Hotel „La Paz“ soll wieder eröffnet werden


© Moisés Pérez

Neuer Mieter übernimmt Renovierung, Leitung und Verwaltung

Das Hotel „La Paz“ in Puerto de la Cruz soll in einigen Monaten wieder geöffnet werden. So gab es Ricardo Fernández de la Puente, ehemaliger Leiter des kanarischen Tourismus-Ressorts und heute Vorstandsmitglied des Hotelunternehmens Weare Hotels & More, gegenüber dem Portal Hosteltur.com bekannt.

Das Hotel war im April 2014 geschlossen worden, nachdem der Pächter, Jairo Tour S.L., einen Schuldenberg beim Personal und den Lieferanten angehäuft hatte. 

Damals sorgte der Hoteldirektor Héctor Aroche für Aufsehen, weil er monatelang im geschlossenen Hotel lebte und auf diese Weise für die Zahlung seiner ausstehenden Gehälter kämpfte. 

Nun hat Weare Hotels & More, Teil der Tourismus-Gruppe Gowaii, mit dem Eigentümer einen Mietvertrag geschlossen und wird die Renovierung, die Leitung und die Verwaltung des „La Paz“ übernehmen. 

Über Hosteltur.com kündigte Ricardo Fernández de la Puente die Wiedereröffnung für „so bald wie möglich“ und „in einigen Monaten“ an. 

Demnach arbeite Gowaii bereits am Renovierungsvorhaben, das in zwei Phasen aufgeteilt werden und vier Millionen Euro kosten soll.

Lope Afonso, Bürgermeister von Puerto de la Cruz, erklärte die baldige Wiedereröffnung zu einem „bedeutenden Schritt im Prozess der Erneuerung der städtischen Hotels“. 

Cabildo-Präsident Carlos Alonso beglückwünschte Fernández de la Puente via Facebook und freute sich, dass „ein emblematisches Hotel von Puerto de la Cruz von einer international tätigen Kette wieder eröffnet“ werde.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.