Hommage an Arbeiter der Bananen- und Tomatenplantagen


© Wochenblatt

Fassadenmalerei in Adeje

Im Ortsteil Las Nieves in Adeje erinnert neuerdings eine Fassadenmalerei an den Ursprung des Ortes, der als solcher erst in den Achtzigerjahren infolge der Entwicklung des Landwirtschaftssektors entstand.

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts veränderte sich das Landschaftsbild von Adeje mit der Entstehung von großflächigen Bananen- und Tomatenplantagen. 1950 waren rund 86% der Erwerbstätigen des Ortes in der Landwirtschaft tätig. Die Produktivität der Landwirtschaft in Adeje entwickelte sich zunehmend, und es kamen viele Menschen auf Arbeitssuche. Zahlreiche Beschäftigte in den Bananen- und Tomatenpackereien und auf den Plantagen stammten von der Nachbarinsel La Gomera. Das Wohnviertel Las Nieves war zunächst noch als „Barriada de Fyffes“ bekannt, weil das Unternehmen dort damals Wohnungen für seine Angestellten errichtete. Später wurde der Ortsteil in „Las Nieves“ umbenannt. 

Das unter der Leitung des ortsansässigen Künstlers Conrado Díaz Ruiz an einer Hausfassade in Las Nieves entstandene Kunstwerk, soll eine Hommage an die Arbeiterinnen und Arbeiter der Bananen- und Tomatenplantagen und -packereien sein. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, soll das 240 Quadratmeter große Bild auch an die Frauenemanzipation durch die ersten von Frauen außerhalb des Haushalts ausgeübte Arbeit erinnern. Durch die Beschäftigung von Frauen in den Bananen- und Tomatenpackereien konnten diese erstmals das Heim verlassen und es begann der Prozess der Eingliederung in die Arbeitswelt, der zur Unabhängigkeit der Frauen durch einen eigenen Verdienst führen sollte. Bereits im Jahr 2011 würdigte die Gemeinde Adeje durch die Schaffung der Auszeichnung „Premio Abinque“ die Arbeit der Frauen, die sich damals durch Opferbereitschaft und Kampfgeist einen Platz in der Arbeitswelt schufen, obwohl sie nicht die selben Rechte genossen wie ihre männlichen Kollegen. 2015 wurde der „Premio Abinque“ betagten Bürgerinnen verliehen, die sich auf die eine oder andere Weise um die Gemeindeentwicklung verdient gemacht haben.

Übrigens sind in Adeje weitere thematische Fassadenmalereien zu sehen, zum Beispiel in den Ortsteilen Armeñime, La Postura, Taucho, Los Olivos und La Caleta.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.