Historisches Instrument restauriert

Der Organist der Kathedrale von Segovia spielte zur feierlichen Wiedereinweihung FotOS: AYUNTAMIENTO DE ARICO

Der Organist der Kathedrale von Segovia spielte zur feierlichen Wiedereinweihung FotOS: AYUNTAMIENTO DE ARICO

Die Orgel der Kirche von Arico, ein Instrument aus dem 17. Jahrhundert, wurde vom deutschen Orgelbaumeister Bartelt Immer instand gesetzt

Teneriffa – Mit einem Konzert, das der Organist der Kathedrale von Segovia und Professor am Musikkonservatorium Arturo Soria in Madrid, Ángel Montero Herrero, gab, wurde am 7. Juli die Orgel in der Kirche von Arico wieder eingeweiht. Im Beisein von Cabildo-Präsident Pedro Martín und Bischof Bernardo Álvarez, erklang das historische Instrument, das von dem deutschen Orgelbaumeister Bartelt Immer restauriert wurde. Das Cabildo finanzierte die Restaurierung mit knapp 291.500 Euro.

Pedro Martín erklärte bei der Wiedereinweihung, dass die Inselverwaltung um den Wert dieses musikalischen Schmuckstücks wisse, und sich für den Erhalt der historischen Orgeln auf Teneriffa einsetze, die Teil des Kulturguts der Insel seien.

Der Organist der Kathedrale von Segovia spielte zur feierlichen Wiedereinweihung FotOS: AYUNTAMIENTO DE ARICO
Der Organist der Kathedrale von Segovia spielte zur feierlichen Wiedereinweihung FotOS: AYUNTAMIENTO DE ARICO

Bischof Bernardo Álvarez zeigte sich höchst erfreut darüber, dass dieses Instrument dank der Zusammenarbeit mit dem Cabildo nun erneut erklinge und lobte das Engagement der Vizepräsidentin der Akademie der Schönen Künste der Kanaren, Rosario Álvarez, und ihren Einsatz für die Restaurierung der rund vierzig historischen Orgeln in den Kirchen der Inseln.

Wie Rosario Álvarez berichtete, wurde diese Orgel im 17. Jahrhundert ursprünglich für die Kirche La Concepción in La Orotava gebaut. Es werde vermutet, dass sie von dem katalanischen Orgelbauer Alejo Alberto angefertigt wurde, der auch die Orgeln von Garachico und der Kirche La Concepción in La Laguna gebaut habe.

Während der Zeit, in der die Orgel in La Orotava war, wurden diverse Änderungen an dem Instrument vorgenommen, unter anderem die Pfeifen ausgetauscht. Mit dem Bau der heutigen Kirche La Concepción wurde der Verkauf der Orgel an Arico beschlossen.

Zwischen 1912 und 1913 wurde das wertvolle Instrument von La Orotava zunächst über die Straße und dann per Schiff in den Süden gebracht. Von der Küste von El Porís aus wurde die Orgel das letzte Stück des Weges bis zur Kirche auf dem Rücken von Kamelen transportiert.

Rosario Álvarez bedankte sich bei Bartelt Immer für seine ausführlichen Recherchen und erklärte, es erfülle sie mit Stolz, zu dem Erhalt des wertvollen Instruments beigetragen zu haben. „Es ist die einzige restaurierte Orgel, die komplett auf Teneriffa gebaut wurde“, fügte sie hinzu.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen