Hilfe für Haiti


© WB

Benefizabend im Hotel Botánico brachte 100.000 US Dollar ein

Rund 100.000 US Dollar (etwa 71.875 Euro) hat das Benefiz­abendessen im Hotel Botánico in Puerto de la Cruz am 29. Januar eingebracht. Über 600 Gäste haben mit einem Menüpreis von 95 Euro pro Person ihre Solidarität mit Haiti zum Ausdruck gebracht, denn die Einnahmen der Charity-Veranstaltung gehen zu 100 % an die Hilfsorganisation „Acoger y Compartir“, um den Wiederaufbau einer durch das Erdbeben zerstörten Schule in Port-au-Prince mitzufinanzieren.

Die Schule St. Gerard, die von der spanischen NGO nach vielen Mühen erst am 13. Dezember 2009 eingeweiht worden war, wurde von dem Erdbeben in Schutt und Asche gelegt. Die Einrichtung sollte über 1.000 Straßenkindern den Zugang zu Bildung ermöglichen und eine Chance geben. Beim Erdbeben am 12. Januar wurden 300 Kinder unter den Trümmern der eingestürzten Schule begraben.

Zahlreiche ranghohe politische Persönlichkeiten nahmen an dem Dinner im Hotel Botánico teil und leisteten so ihren freiwilligen Obolus für den Wiederaufbau der Schule St. Gerard, allen voran der kanarische Regierungspräsident Paulino Rivero. Ehrengast der Veranstaltung war die haitianische Botschafterin in Spanien, Yollete Azor-Charles, die sich bei der Organisation des Events und bei der kanarischen Gesellschaft bedankte. Diese Gesten der Solidarität, Freundschaft und Unterstützung würden nicht vergessen werden, sagte sie, denn „sie verbinden unsere Herzen“.

Während des Abends wurden die Gäste auch musikalisch unterhalten. Unter anderem traten Anne Peters, Trio Musai, Sunset Band, Cuarteto Capriccio und Sensación Latina auf.

Parallel zu der Veranstaltung in Puerto de la Cruz fand auf dem Hafengelände von Santa Cruz ein Benefizkonzert statt, das ebenfalls ein großer Erfolg wurde. Auch hier gingen die Einnahmen an „Acoger y Compartir“. Viele kanarische Künstler und Musiker erklärten sich schnell und unkompliziert zur Teilnahme bereit. Der Humorist Manolo Viera, der Volksstar Pepe Benavente, der Sänger Chago Melián, die Kabarettistengruppe „Clave de Ja“, die Sängerin Mayelin, das Duo „K-Narias“, die Gruppe „Nauzet“ und viele mehr standen an diesem Abend auf der Open-Air-Bühne.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.