High-Tech im Botanischen Garten


Der botanische Garten in Puerto de la Cruz beherbergt neuerdings die einzige Messstation der Kanarischen Inseln, die mit dem Netzwerk zur Erkennung stratosphärischer Veränderung (Network for the Detection of Atmospheric Composition Change – NDACC) verbunden ist.

Der Vorsitzende des kanarischen Instituts für Agrarforschung, Juan Carlos Moreno, dem der Jardín Botánico untersteht, und der Leiter des Zentrums für atmosphärische Forschung von Izaña, Emilio Cueva, stellten die Ozon-Messstation vor, die von nun an Daten an die Datenbanken des NDACC in den USA und des Norwegian Institute for Air Research (NILU) senden wird. Die Messstation, die zuvor in Santa Cruz stationiert war, ist eine von zwei Stationen Spanien, die dem NDACC-Netzwerk angeschlossen sind.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.