Heldenhafte Rettung eines Vierbeiners


© Wochenblatt

Aus dem Tierheim von Puerto de la Cruz „Refugio Internacional de Animales“ erreichte uns folgende Geschichte, die auf wunderbare Weise bestätigt, dass es auch auf Teneriffa und unter der einheimischen Bevölkerung viel Tierliebe gibt.

Ende April wurde der Alltag der freiwilligen Mitarbeiter im Tierheim (das jetzt vorläufig auf einem Grundstück bei der Tierklinik „Hospital Veterinario Tenerife Norte“ in La Orotava untergebracht ist) durch die Nachricht durcheinandergewirbelt, dass auf der Autobahn genau gegenüber des Tierheims ein kleiner Hund umherirrt. Die Autos wichen dem sichtlich verstörten Tier aus, aber es war nur eine Frage der Zeit, bis ein schlimmer Unfall passieren würde. Nicht nur das Tier war gefährdet, sondern auch die Verkehrsteilnehmer. Gabriela, eine Tierheim-Mitarbeiterin, hatte die wahnsinnige Idee, über die Autobahn zu rennen, um den Hund einzufangen. Dieser war aber so panisch, dass sie ihn nicht zu fassen bekam und glücklicherweise selbst wieder wohlbehalten von ihrer gefährlichen Mission auf der Schnellstraße zurückkehrte. Was tun? Die Feuerwehr! Tierheim-Präsidentin Inger zögerte nicht und fuhr zur Feuerwache von La Orotava, wo sie um Hilfe bat. Nur drei Minuten später waren drei Feuerwehrmänner auf dem Weg zur Autobahn, sperrten die Fahrbahnen und umzingelten das verschreckte Hündchen. Ein Feuerwehrmann zog seine Jacke aus und warf sie über den Hund, der danach wohlbehalten ins Tierheim gebracht werden konnte. Das Tierheim „Refugio Internacional para Animales“ möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich für die von der Feuerwehr von La Orotava geleistete Hilfe bedanken.

Der gerettete Findling entpuppte sich als eine junge Hündin, sehr dünn aber gesund. Zu Ehren der mutigen Gabriela wurde sie auf den Namen „Gabi“ getauft.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.