Hausnotruf nun auch auf Teneriffa


Dank einer internationalen Zusammenarbeit

Dank der Zusammenarbeit zwischen der Hausnotruf-Dienst gGmbH in Freiburg im Breisgau und dem im Süden von Teneriffa ansässigen deutschen Pflegedienst LeRo ist es möglich geworden, in dieser Wintersaison deutschen Langzeiturlaubern und deutschsprachigen Residenten mehr Sicherheit durch einen Hausnotruf anzubieten.

Die heutige Technik macht es möglich auch über mehr als 3.000 km Entfernung schnelle und zuverlässige Hilfe vor Ort zu organisieren.

Mit dem Anschluss eines Basisgerätes an eine analoge Telefondose erhalten die Teilnehmer einen kleinen Handsender der als Kette, Armband oder mittels eines Clips an der Kleidung befestigt getragen wird und eine Reichweite von 50 – 70 m hat.

Tritt eine Notsituation ein, so drückt der Hilfe suchende Teilnehmer auf den Knopf des Funkfingers. Dadurch wird ein direkter Sprechkontakt mit der Zentrale in Freiburg hergestellt und von dort aus sofort die notwendige Hilfe eingeleitet. Die Zentrale arbeitet rund um die Uhr und verfügt über eine 24 Stunden einsatzbereite Rufbereitschaft. Somit ist die deutschsprachige Hilfeleistung ebenfalls rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr, gewährleistet.

Beide Unternehmen, sowohl der Hausnotruf-Dienst als auch der Pflegedienst LeRo verfügen über eine langjährige Erfahrung.

Für weitere Fragen oder Informationen wenden Sie sich hier auf Teneriffa an LeRo unter Tel. 922 76 02 89 oder in Deutschland an den Hausnotruf-Dienst gGmbH. Herrn Gerd Lang, Frau Barbara Schiwietz Telefon (0049) (0) 761 29622-0




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.