Hauseigentümer in Punta Brava beunruhigt


Puertos Bürgermeister beruhigt: „Hier wird nichts abgerissen“

Schnell verbreitete sich die Nachricht über die geplanten Häuserabrisse an den Küsten von La Matanza, El Sauzal, Candelaria und Granadilla, und fast ebenso schnell begannen die ersten Gerüchte über Abrisse in anderen Küstenorten zu kursieren.

Die Einwohner des Ortsteils Punta Brava in Puerto de la Cruz waren ernsthaft beunruhigt und sorgten sich um ihr Eigentum. Bürgermeister Marcos Brito konnte jedoch beruhigen. Obwohl ein großer Teil dieses Stadtviertels vor über 40 Jahren entstand und direkt an der Küste gebaut wurde, sind die Häuser nicht in Gefahr. „Wir haben bislang nichts dergleichen vom Umweltministerium erfahren, und wir rechnen auch nicht damit, dass unsere Stadt von den Abrissen betroffen sein wird“, erklärte Brito.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.