Grundsteinlegung für Santa Cruz’ Werft


Bereits im nächsten Jahr soll der Betrieb aufgenommen werden

Ende Oktober legte der ehemalige Cabildo-Präsident und heutige Präsident der Hafenbehörde Ricardo Melchior den Grundstein für die Werft, die auf der Ost-Mole gebaut wird.

Jonathan Pérez, Generaldirektor von Tenerife Shipyards, kündigte den Abschluss der Bauarbeiten und die Inbetriebnahme der Werft für das kommende Jahr an. In einer ersten Phase sollen an Land Schiffe bis zu einer Breite von 36 Metern und einer Kiellänge von 230 Metern repariert werden. Von hier aus sollen in Zukunft auch die Reparatur- und Wartungsarbeiten an den Bohrinseln koordiniert werden. Pérez plant, in einer zweiten Phase die Werft um ein Schwimmdock zu erweitern.

Pérez geht von einem Jahresumsatz von über 30 Millionen Euro aus.

Die neue Werft wird 60 feste Arbeitsplätze schaffen und indirekt bis zu 800 Personen beschäftigen. 

Die bei der Grundsteinlegung zahlreich vertretenen Politiker feierten die baldige Wiederaufnahme des vor vielen Jahren eingestellten Werft-Geschäfts in Teneriffas Hauptstadthafen.

Bau und Ausstattung der Werft sollen sechs Millionen Euro kosten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.