Grünes Licht für neue Fünfsternehotels in Guía de Isora


© fotosaereasdecanarias.com

Katalanen planen 100-Millionen-Euro-Investition

Die Gemeinde Guía de Isora hat einem Projekt zur Erschließung und zum Bau zweier Fünfsternehotels und einer Reihenhaussiedlung in Agua Dulce grünes Licht erteilt. Eine katalanische Unternehmensgruppe plant eine 100-Millionen-Euro-Investition.

Mitte November beschloss die Gemeinde den Flächennutzungsplan Costa San Juan, der die Erschließung der jahrzehntelang im Eigentum der Familie Ahlers stehenden Finca Agua Dulce ermöglicht. Eine katalanische Unternehmensgruppe plant, 100 Millionen Euro in die Errichtung zweier Fünfsternehotels und einer Reihenhaussiedlung, die Anlegung diverser Parks und Gärten sowie den Bau eines Sportplatzes und zweier öffentlicher und kostenloser Parkplätze zu investieren.

Bürgermeister Pedro Martín erklärte, nach einem fünf Jahre andauernden Verfahrensweg und der Einholung diverser Gutachten verschiedener Ressorts der Regionalregierung, des Cabildos, des Wasser- und des Küstenamtes habe die Gemeinde ihr Einverständnis erteilt. Man warte nun auf das von der Unternehmensgruppe ausgearbeitete Projekt zur Gebietserschließung mit Straßen- und Beleuchtungsplan.

Die neue Urbanisation Costa San Juan soll von der Hauptstraße auf der Höhe des Stadtteils Agua Dulce mit einer zur Küste führenden Straße und mit Playa San Juan durch eine den Barranco überspannende Brücke verbunden werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.