„Grüne Lunge“ atmet wieder


© WB

Instandsetzung des Parque Taoro schreitet zügig voran

Eine von Teneriffas ältesten und meistbesuchten Parkanlagen, der Parque Taoro in Puerto de la Cruz, erstrahlt seit dem 25. Oktober in neuem Glanz.

In Anwesenheit zahlreicher Gäste wurde an diesem Vormittag der erste Bauabschnitt mit dem quer durch den Park führenden Weg „La Sortija“ eingeweiht. Der Bürgermeister von Puerto de la Cruz, Marcos Brito und Inselpräsident Ricardo Melchior enthüllten bei dem Akt eine Erinnerungsplakette, die auf der Strecke liegt.

Mit einem Budget von 1,3 Millionen Euro wurde bei den Verbesserungsarbeiten der traditionelle natürliche Belag des bei Spaziergängern und Joggern sehr beliebten Gehwegs wiederhergestellt, kleine Steinmauern errichtet und bepflanzte Wasserbecken gebaut. Ein Großteil der bisher vernachlässigten Bepflanzungen wurde im Zuge der Arbeiten erneuert.

In einem zweiten Abschnitt werden nun noch ein kleiner Platz mit Cafetería und ein Kinderspielplatz gebaut. Die neue Beleuchtung der Anlage soll dagegen laut Ricardo Melchior bereits am 2. Dezember eingeweiht werden. Der Inselpräsident bezeichnete den Park als den „Stolz von Puerto de la Cruz“ und betonte neben der Schönheit der Anlage auch den „enormen Nutzen“ für alle Anwohner und Besucher.

Gedenken an Enrique Talg

Bei dem Akt wurde des kürzlich verstorbenen Hoteliers Enrique Talg gedacht, der sich als großer Verfechter des Parque Taoro besonders über dieses Ereignis gefreut hätte. In seiner Vertretung waren allerdings seine drei Kinder anwesend, die anschließend, ganz wie es ihr Vater getan hätte, auf einen Cocktail in das Hotel Tigaiga einluden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.