Großsegler-Luft schnuppern


© dsst

Noch freie Plätze für Inselhopping und Tagestörn ab Santa Cruz de Tenerife

Obwohl erst 2011 in Dienst gestellt, ist das zivile Segelschulschiff „Alexander von Humboldt II“ in Santa Cruz de Tenerife fast schon eine alte Bekannte.

Mehrmals lag der Dreimaster mit dem grünen Rumpf vergangenen Winter im Hafen der Inselhauptstadt, meist im Rahmen ein- oder zweiwöchiger Reisen im Kanarischen Archipel.

Für alle, die die „Alex II“ bisher trotzdem noch nicht kennenlernen konnten, gibt es nun gleich zwei gute Gelegenheiten: Am 30. November und am 14. Dezember startet die Bark von Santa Cruz aus zu einwöchigen Inselhopping-Törns rund um die Kanaren. Beide Reisen enden in Las Palmas de Gran Canaria, wo am 7. Dezember ein weiterer Törn mit Zielhafen Santa Cruz de Tenerife beginnt.

Wer zum „Schnuppern“ nicht gleich für eine ganze Woche an Bord gehen möchte, der kann es auch erst mal mit einem Tagestörn probieren: Am 1. Dezember läuft die Bark gegen 12.00 Uhr aus und kehrt um 18.00 Uhr nach Santa Cruz zurück. Buchung und weitere Informationen bei der Deutschen Stiftung Sail Training in Bremerhaven, Telefon +49 471 945 880 oder E-Mail info@alex-2.com.

Momentan wird die „Alexander von Humboldt II“ bei einem routinemäßigen Werftaufenthalt im Heimathafen Bremerhaven fit gemacht für den Winter. Nach einem kurzen Nordseetörn legt der Großsegler am 8. November zur Ausreise ins Winterquartier ab. Bei einem Zwischenstopp im spanischen Vigo wechselt die ehrenamtliche Besatzung, dann geht es weiter nach Teneriffa. Nach dem Tagestörn Anfang Dezember und den einwöchigen Inselhopping-Reisen feiern Crew und Mitsegler den Jahreswechsel in Santa Cruz. Für alle genannten Törns sind noch Kojen an Bord frei, ebenso für die folgende Atlantiküberquerung und einige Reisen in der Karibik. Auf manchen Törns werden an Bord zusätzlich Spanisch- und Englischkurse sowie Funk- und Astronavigations-Seminare angeboten.

Die „Alexander von Humboldt II“ hat im Herbst 2011 das Erbe der alten „Alexander von Humboldt“ angetreten, die mit ihren grünen Segeln seit Ende der achtziger Jahre im Sailtraining-Einsatz war. Kurz nach Ablieferung des Neubaus wurde die alte „Alex“ verkauft, der neue Eigentümer setzt sie für Tagestörns in der Karibik ein.

Die gemeinnützige Deutsche Stiftung Sail Training verfolgt mit der „Alex II“, wie schon mir ihrer Vorgängerin, das Ziel, allen Interessierten die Kenntnisse und Werte traditioneller Seemannschaft auf hoher See nahezubringen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Jugendarbeit. Wer als Trainee an Bord kommt, wird Teil der Besatzung und lernt den Schiffsbetrieb kennen: Die ehrenamtliche Stammcrew weist alle Neulinge ins Segelsetzen, Ruder und Ausguckgehen ein. Wer möchte, darf sogar einen Ausflug in die Takelage unternehmen und sich das Schiff von oben anschauen.

Mitsegeln können auf der „Alexander von Humboldt II“ alle Interessierten ab 14 Jahren, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Alle weiteren Infos unter www.alex-2.de.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.