Groß und Klein auf Läusejagd


© Ayto. Adeje

In Arona wurde an das Handwerk der Cochenille-Ernte erinnert

Anfang des 20. Jahrhunderts war eine kleine Laus auf den Kanaren berühmt und begehrt: die sogenannte Cochenille-Laus. Diese Insekten, eine Art Schildlaus, sitzen auf den fleischigen Blättern der Agaven und Opuntien oder Feigenkakteen, die auf den Inseln in großer Anzahl wild vorkommen.

Die unscheinbaren als weiße Pünktchen zu erkennenden Läuse produzieren einen roten Farbstoff: Karmin. Dieser ungiftigte, knallrote Farbstoff kommt nach einem Trocknungsprozess als Pulver in den Handel und gibt heute als Lebensmittelfarbstoff E-120 beispielsweise Konfitüren, Gelees, Marmeladen und auch dem bekannten bittersüßen Aperitif „Campari“ die rote Farbe.

Das Cochenille-Ernten war im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts einer der Stütz­pfeiler der damaligen kanarischen Wirtschaft. Später verlor das Handwerk an Bedeutung, als die synthetischen Farbstoffe erfunden wurden. In den 30er und 40er Jahren des vergangenen Jahrhunderts übten noch viele Canarios diese mühsame Arbeit aus.

In Arona erinnerte der Kulturverein „El Bucio“ am zweiten Wochenende im Oktober an dieses traditionelle Handwerk und ging mit Groß und Klein auf Läusejagd. Die Teilnehmer, die es möglich machten, auch dem Nachwuchs die Cochenille-Ernte nahezubringen, bemühen sich um die Aufrechterhaltung des volkstümlichen Erbes und im Besonderen dieser Tätigkeit, die einst eine so wichtige wirtschaftliche Rolle auf dem Archipel spielte. Gekleidet wie die kanarischen Landarbeiter Anfang des 20. Jahrhunderts begaben sich Mitglieder des Vereins „El Bucio“ mit ihrem Gefolge aus Interessierten und Schulkindern auf die Suche nach Cochenille-Läusen auf den Kakteenblättern, zeigten wie man die kleinen Läuse sorgfältig einsammelt und erklärten den weiteren Verarbeitungsprozess.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.