Golfplatz Buenavista zu vermieten


Das Cabildo hatte 18 Millionen Euro für den Platz verlangt – scheinbar zu viel

Seit zwei Jahren steht der Golfplatz von Buenavista – neben anderen Cabildo-eigenen Unternehmen – zum Verkauf. Nachdem kein Interessent gefunden werden konnte, hat die Inselregierung nun entschieden, den Platz zur Miete anzubieten.

Im Gespräch mit einer Tageszeitung erklärte Inselpräsident Carlos Alonso, die Vermietung des Golfplatzes an den Verkauf des anliegenden Hotels binden zu wollen. Sprich: Das Hotel und den Golfplatz gibt es nur als Paket. Wer das Hotel erwirbt, wird dem Cabildo eine Miete für den Platz entrichten müssen.

Ende 2012 hatte die Inselregierung den Verkauf einiger ihrer Unternehmen beschlossen – mit bislang spärlichem Erfolg. Neben dem Golfplatz haben sich bislang auch für das Grafikunternehmen und Druckerei Litografía Romero oder das Kasino von Playa de las Américas keine Interessenten gefunden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.