Gemeinsam stark


Teneriffas Sportvereine schließen sich zusammen

Fünfzehn in der Nationalliga konkurrierende Sportvereine haben sich Ende Juni zur „Asociación de Clubes Deportivos de Tenerife“ (Dachverband der Sportvereine Teneriffas) zusammengeschlossen.

Dieser Beschluss beruht auf den starken Einschnitten der letzten Jahre. Laut Verbandspräsident Andrés Pedreira habe der Staat sowohl für 2012 als auch für 2013 kein Geld für die Reisen aufs Festland überwiesen. Doch Pedreira beschuldigte auch die Regionalpolitiker der „Unfähigkeit“ in Sachen Verwaltung. Jedenfalls soll der Verband, „der der ganzen Provinz offen steht“, der Bevölkerung die Bedeutung der auf nationaler Ebene spielenden Sportvereine ins Bewusstsein rufen, denn „ohne diese gäbe es praktisch keinen Sport auf der Insel,“ erklärte Pedreira. Aufgrund der kritischen Lage geht es dem Verband auch darum, so schnell wie möglich Finanzpartner zu finden.

In dem Verband sind die verschiedensten Sportarten vertreten: Basketball, Handball, Volleyball, Schwimmvereine und der Sportverein für behinderte Menschen ADEMI.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.