Geld verdienen mit Solarenergie


© Altech

Eine neue Geschäftsidee

Nachdem sich die Warmwasserbereitung durch Sonnenenergie auch hier zulande inzwischen fest etabliert hat, kommt eine neue, hochinteressante Geschäftsidee vom spanischen Festland: Sonne kann bekanntlich auch Strom erzeugen und zwar höchst lukrativ. Wer sich jedoch nicht für eine derartige Investition entscheidet, verdient trotzdem bares Geld!

Ein deutscher Investor mietet jetzt Dächer an. Abgesichert durch einen notariellen Vertrag fließt dann 25 Jahre lang klingende Münze in die Taschen des Dacheigentümers. Der Investor verlangt als Gegenleistung lediglich, dass er leichtgewichtige Fotovoltaikpaneele auf den Dächern montieren darf. Nachteile jeglicher Art für den Dacheigentümer sind ausgeschlossen. Die Fotovoltaik funktioniert mit 12 Volt Gleichstrom. Dadurch entstehen keinerlei schädliche elektrische oder magnetische Felder. Der Dacheigentümer erhält 25 Jahre lang Geld ohne den geringsten Nachteil.

Aber auch die Warmwasserbereitung sollte nicht aus den Augen gelassen werden. Kann doch hier die Sonnenenergie die Abhängigkeit von Strom oder Gas im günstigsten Fall zu hundert Prozent beenden.

Dass noch nicht jeder Kanarenbewohner diesen Nutzen entdeckt hat liegt wohl daran, dass in der Vergangenheit – und vielfach auch noch heute – die schwerfälligen „Thermosyphonsysteme“ installiert wurden. Diese veralteten Systeme mit großer Tonne auf dem Dach eignen sich allenfalls für Entwicklungsländer und sind im Komfort mangelhaft.

Mittlerweile hat sich der Markt weiter entwickelt, er ist erwachsen geworden. Heute gibt es einige wenige Produzenten, die Kollektoren industriell in Stückzahlen von mehreren hunderttausend herstellen. Das bringt gute Kostenvorteile und gewaltige Technologiesprünge.

Hochleistungskollektoren der letzten Generation haben in    der Regel einen ultraschallgeschweißten Vollflächenabsorber aus Kupfer. Billiges Aluminium ist ideal geeignet für das Kollektorgehäuse. Als Funktionsteil, gar als Absorberblech, ist Aluminium wegen des schlechten Wärmeleitvermögens denkbar ungeeignet. Die zur Zeit effektivste Beschichtung des Absorbers besteht aus Titan-Nitrit-Oxid, häufigst genannter Markenname „TINOX“. Wegen der Lichtdurchlässigkeit besteht die Abdeckung des Kollektors aus eisenarmem Spezialglas. Die Isolierung der Unterseite aus mindestens 5 cm dickem, ausgasungsfreiem Dämm-Material.

Wer sich für Solarenergie interessiert, sollte unbedingt die völlig kostenlose und seriöse Beratung eines Fachunternehmens in Anspruch nehmen. Der Fachmann wird auch kritische Fragen ohne Umschweife beantworten.

ALTECH SOLAR SL

Tel. 637 838478

      922 388364

www.Altech.de




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.