Gedenken an letzten Vulkanausbruch


© Ayto. Santiago del Teide

Am 17. November gedachten die Bürger von Santiago del Teide des Ausbruchs des Chinyero-Vulkanes, des letzten Teneriffas.

Nach einer Andacht machten sie es ihren Vorfahren wie vor 104 Jahren nach und trugen das Heiligenbild der Santa Ana zum Fuß des Lavastromes, der den Gläubigen zufolge aufgrund dieses religiösen Aktes damals dort zum Stillstand kam. Danach gab es Paella für alle.

Der Chinyero war zwischen dem 18. und 28. November 1909 ausgebrochen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.