Gastronomiepreise


Zum 22. Mal zeichnet die Zeitung Diario de Avisos kulinarische Bestleistungen aus

Die „Premios de Gastronomia“ sind eine begehrte Auszeichnung. Zum 22. Mal zeichnet die Zeitung Diario de Avisos in diesem Jahr die besten Köche, Gastronomen, Konditoren und Fachpublikationen aus.

Für die Profis der Branche sind diese Preise ein Anreiz, ihre Leistungen weiter zu steigern, und haben so dazu beigetragen, das Niveau der kanarischen Küche in den letzten Jahren immer weiter anzuheben.

Das Urteil des Jurorenkomitees der 22. Ausgabe der Gastronomiepreise wurde am 11. März bekannt gegeben.

Preisträger

Zum besten Küchenchef 2006 wurde Ignacio Solana (Restaurante Solana in Santa Cruz) erkoren. Die beste Hotelküche fand die Jury im neuen Hotel Abama in Guía de Isora. Der Preis für die beste kanarische Küche geht in dieser Ausgabe an das Restaurant „Casa Lala“ in El Durazno (Puerto de la Cruz). Auf La Palma erhält das Restaurant „Casa Goyo“ in Mazo den Preis für die beste bürgerliche Küche, und als beste regionale Küche wird das Restaurant „El Rincón del Arroz“ in Los Cristianos ausgezeichnet, während der Konditoren-Preis an die Bar „Parada“ in Fuencaliente auf La Palma geht, in der seit Jahrzehnten die inseltypischen Backwaren hergestellt werden.

In der Kategorie Inselwein wird die Weinkellerei Arca de Vitis in Güímar ausgezeichnet, die sich mit ihrem Wein „Contiempo“ einen Namen gemacht hat.

Außerdem wird das kulinarische Radioprogramm „No es un día cualquiera“ des Senders Radio Nacional de España mit einem Preis geehrt, und der kanarische Regierungschef erhält für sein Bemühen um die Förderung der Inselgastronomie einen Ehrenpreis.

Die Preisübergabe wird am 9. April stattfinden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.