Fünf Jahre TEA


© Wochenblatt

86 Ausstellungen und eine Million Besucher später

Am 31. Oktober 2013 feierte das Kunsthaus Tenerife Espacio de las Artes (TEA) seinen fünften Geburtstag. Seit der Eröffnung im Jahr 2008 hat dieses Zentrum für zeitgenössische Kunst des Cabildos das Kulturangebot in Teneriffas Hauptstadt wesentlich bereichert.

Dies betonte auch Cabildo-Präsident Carlos Alonso bei der Jubiläumsfeier. Das TEA sei als permanent offener Raum der Beitrag des Cabildos zur Kultur auf der Insel. Tatsächlich ist der Lesesaal der Bibliothek des TEA das ganze Jahr über 24 Stunden geöffnet.

Seit der Eröffnung des von den Schweizer Architekten Jacques Herzog und Pierre de Meuron gemeisam mit dem kanarischen Architekten Virgilio Gutiérrez gestalteten Gebäudekomplexes haben über eine Million Besucher die 86 Ausstellungen besucht. Außerdem wurden in diesem Zeitraum Workshops angeboten sowie Filme gezeigt.

Das Kunst- und Kulturzentrum erstreckt sich auf verschiedenen Ebenen über 20.600 Quadratmeter. Seit der Eröffnung ist hier das „Instituto Oscar Domínguez“ untergebracht, das dem Leben und Werk des berühmten kanarischen Künstlers des Surrealismus gewidmet ist. Außerdem liegt im TEA die Inselbibliothek und das „Centro de Fotografía Isla de Tenerife“.

Das TEA befindet sich in der Avenida de San Sebastián, 10, in unmittelbarer Nähe zum Natur- und Völkerkundemuseum beim Barranco de Santos. Die Öffnungszeiten (Ausstellungen) sind von Diens­tag bis Sonntag von 10.00 bis 20.00 Uhr (montags wird nur an Feiertagen geöffnet). Der reguläre Eintrittspreis beträgt fünf Euro, kanarische Residenten zahlen allerdings nur 2,50 Euro und Personen unter 26 bzw. über 65 Jahre erhalten für nur einen Euro Eintritt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.