Fred.Olsen plant Umbau des alten Jetfoil-Hafens


© Wochenblatt

Die Reederei Fred.Olsen wird etwa eine Million Euro in den Hafenbereich des sogenannten „Muelle Norte“ in Santa Cruz de Tenerife investieren, wohin sie mit ihrer gesamten Infrastruktur umziehen wird.

Die norwegische Reederei hat vor, dieses Hafengebiet, das seit der Einstellung des Jetfoil (Tragflügelboot) von Trasmediterranea ungenutzt ist, in ein modernes und bequemes Hafengebiet zu verwandeln.

Nachdem der Verwaltungsrat der Hafenbehörde von Santa Cruz de Tenerife den Pachtbedingungen seine Zustimmung erklärt hat, folgt nun eine zweimonatige öffentliche Auslegung. Danach erfolgt nach Berücksichtigung eventueller Einwände die Erteilung der endgültigen Genehmigung und der Baubeginn.

Mit dem Umzug der Schnellfähren an die Nordmole kann demnach frühestens in einem bis anderthalb Jahren gerechnet werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.