Francisco Niño als Nachfolger Reveróns bestätigt


© Ayto Arona

Bürgermeisterwahl in Arona

Arona hat einen neuen Bürgermeister. Im Gemeinderat wurde José Francisco Niño von der Coalición Canaria (CC), bisher Gemeinderat und stellvertretender Bürgermeister, mit den Stimmen der Nationalisten und der Partei „Bürger für Arona“ gewählt, um das Vakuum zu füllen, das durch den Rücktritt des bisherigen Bürgermeisters, José Alberto Gonzáles Reverón, entstanden war.

Dieser war wegen Rechtsbeugung zu einem viereinhalbjährigen Verbot der Amtsausübung verurteilt worden. Zur Wahl im Plenarsaal war viel Publikum erschienen. Einige Bürgermeister waren darunter, wie José Miguel Rodríguez Fraga aus Adeje, Valentín González aus San Miguel de Abona und Fernando Clavijo aus La Laguna, sowie der stellvertretende Bürgermeister von La Orotava, Francisco Linares. Nachdem er gewählt und formell als Bürgermeister eingesetzt war, erklärte Niño, dass er sämtlichen politischen Gruppierungen, der Unternehmerschaft und allen Bürgern die Hand reiche und nahm das Gesprächsangebot der Oppositionsparteien an.

Um sich ganz seinen neuen Aufgaben als Bürgermeister widmen zu können, gibt der praktizierende Kinderarzt seine Praxis auf.

Amtsvorgänger Reverón sicherte dem Nachfolger seine Unterstützung zu.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.