Fonteide-Wasser wird nun auch nach Deutschland exportiert


© WB

Wasser von Teneriffa für den deutschen Verbraucher

In diesen Tagen wurde die erste Wasserlieferung von der Abfüllanlage der Firma Fonteide im Orotaval nach Deutschland verfrachtet. Ana García Hernández, Verkaufsleiterin der kanarischen Wasserfirma „verabschiedete“ die ersten Paletten, die auf die weite Reise gingen.

Wolfgang D. Baum, Import-/Exportunternehmer aus Puerto de la Cruz, der mit seiner Firma Vino y más deutsche Weine auf die Insel bringt, hat die Aufgabe übernommen, das Wasser von Teneriffa auf dem deutschen Markt bekannt zu machen.

Bereits im vergangenen Jahr wurden die Lieferungen nach Großbritannien aufgenommen, wo wöchentlich 300.000 Flaschen verkauft werden.

Fonteide wird als natürliches Mineralwasser mit einem niedrigen Natrium- und Fluor-Gehalt und einer geringen Mineralisierung gelobt und ist besonders für die Zubereitung von Baby- und Kindernahrung sowie für Herzkranke zu empfehlen. Die Fonteide-Flaschen stellen auch einen ausgezeichneten Werbeträger für das Orotava-Tal dar, ist doch auf den Etiketten eine Abbildung des verschneiten Teide zu sehen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.