Flughafen Teneriffa-Süd wegen Feuers geräumt


Teneriffas Hauptflughafen Reina Sofía im Süden der Insel musste am Morgen wegen eines Brandes vorübergehend evakuiert werden. Mehrere Maschinen mussten auf die Nachbarinsel Gran Canaria oder nach Teneriffa-Nord umgeleitet werden, teilte die Flughafenbehörde AENA mit. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Aus bisher ungeklärter Ursache war ein Lüftungsrohr der Klimaanlage in Brand geraten. Das Feuer konnte jedoch rasch gelöscht werden. Da durch die Flammen giftige Dämpfe entstanden waren, musste das Flughafengebäude geräumt werden. Mehr als Tausend Personen mussten stundenlang auf dem Parkplatz vor dem Flughafen ausharren. Die Feuerwehr schlug mehrere Fenster ein, damit die Gase rascher entweichen konnten.

Gegen Mittag konnte der Flughafenbetrieb wieder aufgenommen werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.