Fiestas del Carmen in Puerto de la Cruz

Mitglieder der Stadtverwaltung stellten das „kleine“ Festprogramm vor Foto: ayto Puerto de la cruz

Mitglieder der Stadtverwaltung stellten das „kleine“ Festprogramm vor Foto: ayto Puerto de la cruz

Die Stadt trotzt mit einem kleinen Festprogramm den Corona-Beschränkungen

Teneriffa – Auch in diesem Jahr kann, bedingt durch die Pandemie, das Fest zu Ehren der Virgen del Carmen, Schutzheilige der Fischer, nicht in gewohnter Weise stattfinden. So hat die Stadtverwaltung Puerto de la Cruz doch ein kleines Festprogramm für die „Grandes Fiestas de Julio“ zusammengestellt, das nicht auf Präsenzveranstaltungen verzichtet.

Am 1. Juli wurde auf dem Rathausplatz die Flagge der „Fiestas“ gehisst, und überall in der Stadt können Elemente entdeckt werden, die daran erinnern, dass Juli der Festmonat von Puerto de la Cruz ist. Auf der Plaza del Charco wurde die alljährliche Ausstellung von Modellbauern mit Schiffen und alten Fotografien, die an die Vergangenheit der Stadt als Fischerort erinnern, aufgebaut. Im Instituto de Estudios Hispánicos (Calle Quintana, 18) ist eine Fotografie-Ausstellung über 100 Jahre „Embarcación“, wie die Meeresprozession mit der Schutzpatronin genannt wird, zu sehen.

Vom 9. Juli bis 8. August soll außerdem das „Cook Music Fest“ mit Konzerten am Hafen von Puerto de la Cruz stattfinden. Verschiedene regionale und nationale Künstler und Bands bilden das Line-Up. Ergänzt wird das Fest von regionaler Gastronomie. Das Festival wird als „Covid-sicher“ beworben.

Am Sonntag, dem 11. Juli, dem Haupttag des Festes, wird um 22.00 Uhr ein Feuerwerk gezündet, ebenso am 13. Juli, an dem eigentlich die feierliche Meeresprozession mit den Heiligenfiguren der Virgen del Carmen und von San Telmo hätte stattfinden sollen. Einige Veranstaltungen wie ein Angelwettbewerb für Kinder am Hafen und Folkloredarbietungen auf der Straße werden den Festcharakter dieses Tages dennoch aufrechterhalten.

Das Festprogramm gibt es auf www.puertodelacruz.es.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen