Feuerwehrleute trainieren im Schnee


Schulung auf 3.500 Metern Höhe am Nordosthang des Teide

Am 30. und 31. März absolvierten Feuerwehrleute von Teneriffa zwei Schulungstage, um die Rettung von Menschen in Schnee und Eis zu trainieren.

Die theoretischen Stunden behandelten Themen wie Verankerung und Sicherung am Berg, Material und Techniken, Erkennung der Eistypen, Sichern fallender Kollegen, Transport Verletzter per Trage etc.

Außerdem wurden in einer Höhe von 3.500 Metern am Nordosthang des Teide verschiedene Rettungsaktionen in Extrembedingungen geübt.

Hintergrund ist, dass es gerade in den letzten Wochen vermehrt zu Vorfällen im verschneiten Nationalpark gekommen ist, die den Einsatz der Rettungsexperten erforderten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.