Fertigstellung des Nord- und Südkrankenhauses in Sicht


© Moisés Pérez

Ein Teil der Einrichtungen soll noch vor Mai 2011 in Betrieb genommen werden

Nach jahrelangen Bauarbeiten und monatelangen Verzögerungen ist nun erstmalig von konkreten Terminen zur Inbetriebnahme der neuen Krankenhäuser im Süden und Norden Teneriffas die Rede.

Wie Cabildo-Chef Ricardo Melchior Ende Oktober dem kanarischen Radiosender Onda Cero-Teide Radio gegenüber erklärte, sollen die beiden Gesundheitseinrichtungen noch vor Ende seines Mandats, also vor Mai kommenden Jahres, eingeweiht werden. Das Hospital del Norte, das in Buen Paso bei Icod de los Vinos gebaut wird, könnte seinen Worten zufolge bereits in drei Monaten den Betrieb aufnehmen. Im Hinblick auf das Hospital del Sur in El Mojón bei Los Cristianos versprach der Chef der Inselverwaltung lediglich, dass die Eröffnung noch vor Mai 2011 stattfinden werde.

Melchior betonte in diesem Zusammenhang jedoch auch, die von ihm angekündigte Inbetriebnahme beschränke sich nur auf den sozialgesundheitlichen Bereich, der innerhalb der Krankenhäuser entsteht, da nur diese Abteilungen der Inselverwaltung unterstehen. Der Rest des Projektes sei hingegen Kompetenz der kanarischen Regierung und verzögere sich ganz offensichtlich noch weiter. Die Inbetriebnahme der beiden Gesundheitszentren ist nach Worten des Cabildo-Chefs sehr wichtig und zwar „nicht nur, um der Nachfrage der Bevölkerung im Süden und Norden der Insel Folge zu leisten, sondern auch um die bereits bestehenden Krankenhäuser zu entlasten“.

Das Hospital del Norte in Buen Paso bei Icod de los Vinos (Foto rechts) entsteht auf einer Gesamtfläche von 26.000 qm und wird in drei spezifische Bereiche sowie einem Zentrum für Sonderpflege aufgeteilt sein. Das Krankenhaus wird über 250 Betten für Langzeitaufenthalte verfügen, weitere 50 Betten sind für kürzere Aufenthalte vorgesehen. Außerdem wird dem Krankenhaus ein Seniorenpflegeheim mit einer Kapazität von hundert Patienten angeschlossen sein.

Im Südkrankenhaus ist die Aufteilung fast identisch, mit dem einzigen Unterschied, dass das Hospital del Sur über 80 Betten für kurze und mittellange Aufenthalte verfügen wird.

Im Rahmen des Radiointerviews wurde Ricardo Melchior übrigens auch nach seinen beruflichen Plänen gefragt. Allerdings ohne großen Erfolg, denn bislang hält sich der Chef der Inselverwaltung bedeckt, wenn die Medien wissen wollen, ob er erneut als Spitzenkandidat für die Coalición Canaria (CC) antreten wird.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.