Feiern für die gute Sache


© Wochenblatt

Wochenblatt-Leser helfen

Das große Benefiz-Fest, das am 23. Februar zugunsten unserer Spendenaktion „Aus Geben wächst Segen“ im Castillo in Los Realejos stattfand, ist noch immer in aller Munde. Selten hatte eine Veranstaltung dieser Art so viele restlos begeisterte Besucher.

Selbst das Bayerische Bierfest, dass alljährlich vom Fremdenverkehrsverein Puerto de La Cruz auf der Plaza de Europa veranstaltet wird, konnte in den letzten Jahren nicht so viele Gäste verzeichnen.

Die Frage nach dem Erfolgsrezept ist leicht zu beantworten: Das Castillo, ein wunderschöne gepflegte Anlage, von Jürgen Bingel und seiner Frau Carmen für diesen Anlass zur Verfügung gestellt, bietet einen idealen Rahmen für solch ein Fest. Dass der Hausherr, der auf die Veranstaltung von Events spezialisiert ist, die Organisation des Festes unter seine Fittiche genommen hatte, war ein großer Pluspunkt. Natürlich waren das riesige Angebot an deftigem Imbiss, leckeren Suppen, Paella, Snacks etc. sowie eine große Auswahl an köstlichen Kuchen und Desserts, Wein und kühle Bierchen, der größte Anreiz, dieses „Fest für den guten Zweck“ zu besuchen. Viele liebe Menschen hatten völlig selbstlos gekocht, gebraten und gebacken, um all die leckeren Sachen herzustellen und appetitlich darzubieten.

Und dank des Unterhaltungsprogramms mit abwechslungsreichen Musikdarbietungen und einer Versteigerung von Bildern hiesiger Künstler und anderer wertvoller Preise, schlug die Stimmung hohe Wellen.

Da kein Eintrittsgeld erhoben wurde, waren die Einnahmen aus dem Verkauf von Speisen und Getränken, dem Verkauf von Handarbeiten, der Versteigerung sowie dem Inhalt der Spendenbox –  insgesamt 8.225,16 Euro wirklich ein Bombenerfolg. Nach Abzug der Kosten von 2.080 Euro bleibt ein Reinertrag von 6.145,16 Euro. Dieser Betrag ist dem Obdachlosenheim und sozialen Speisesaal Casa de Acogida María Blanca in Puerto de la Cruz zugedacht, sowie den Hilfsstellen der vier Kirchen von Puerto de la Cruz, die mittellose Familien in ihrer Gemeinde mit Lebensmitteln und Hygieneartikel versorgen und unter der Leitung der Caritas stehen. In den nächsten Tagen werden die entsprechenden Spendenschecks überreicht.

Marianne Koch hat bei dem Fest ihre Applikationen verkauft und damit 147,00 Euro eingenommen. Pepa López von der Caritas  El Toscal verkaufte Modeschmuck und erzielte damit 300 Euro. In der Spendenbox lagen Umschläge von Raymond Beves aus Helgoland mit 50 Euro, Eva Wachtel – 50 Euro, Lina Peters – 20 Euro, von der Gemeinschaft Evangelischer Christen die Kollekte von 51,16 Euro sowie diverse anonyme Spenden von insgesamt 80 Euro. Eine Besucherin des Festes mit den Initialen C.A. hat noch im nachhinein 50 Euro auf unser Spendenkonto überwiesen.

Doch auch außerhalb des Benefiz-Festes haben uns unsere Freunde mit ihren Spenden bedacht. Hans Jürgen Rayen aus Moers hat 100 Euro auf unser Spendenkonto überwiesen. Der Bridge-Club von Puerto de la Cruz brachte uns ebenfalls 100 Euro. 50 Euro kamen von Erika Alwine Rieksmeier,  und  weitere 50 Euro von Herrn Gustav Hofer aus der Schweiz. Mit dieser Spende hat es übrigens eine ganz besondere Bewandtnis: Beim Spaziergang in Punta Brava fand ein deutsches Ehepaar in der Nähe der Kirche eine Geldbörse, die zwar kein Geld, aber Kreditkarten und auch eine Visitenkarte enthielt. Offenbar war sie gestohlen worden. Nach einem Anruf in der Schweiz konnte der Besitzer in einem Hotel in Puerto de la Cruz ausfindig gemacht werden. Das Ehepaar lehnte zwar jeglichen Finderlohn ab, erbat jedoch eine Spende für unsere Aktion „Aus Geben wächst Segen“. Dem Wunsch kam der nette Schweizer gerne nach und spendete 50 Euro.

Ihnen allen ein ganz dickes Dankeschön.

Was bisher mit den Spendengeldern geschah

Alle Spenden kommen voll den verschiedensten hier ansässigen Hilfsorganisationen zugute. Dafür bürgt die nunmehr in 30 Jahren bei seinen Lesern erworbene Reputation des Wochenblatts. Das Sonderkonto bei der Solbank wird gebührenfrei geführt. Kein Cent für Verwaltungsaufwand oder dergleichen wird von Ihren Spenden abgezweigt.

Bevor eine Hilfsorganisation vom Wochenblatt gefördert wird, unterhält man sich eingehend vor Ort mit den Verantwortlichen und macht sich ein Bild über deren Ziele, Arbeitsweise und Effektivität. Darüber wird in allen Wochenblatt-Ausgaben berichtet.

Spendenempfänger:

„La Mesa“ Puerto de la Cruz (12/09) Euro 2.000

Servicio Social Adeje (12/09) Euro 2.500

„Hijas de la Caridad“ Santa Cruz (02/10) Euro 2.000

Fundación „Candelaria Solidaria“ (02/10) Euro 1.000

„La Mesa“ Puerto de la Cruz (02/10) für die Anschaffung

eines Lieferwagens Euro 4.000

„La Mesa“ Neueröffnung in San Isidro/Granadilla (03/10) Euro 1.300

Centro de Día Padre Laraña (04/10) Euro 3.000

Sozialer Speisesaal Hijas de Caridad, Santa Cruz (05/10) Euro 2.500

Caritas Puerto de la Cruz (06/10) Euro 500

und (08/10) Euro 500

Sozialer Speisesaal San Pío X, Santa Cruz (09/10) Euro 2.500

Kinder-Tageszentrum Padre Laraña (11/10) Euro 2.500

„Hijas de la Caridad“ Santa Cruz (12/10) Euro 2.500

Kinder-Tageszentrum Padre Laraña – Weihnachtsbescherung (12/10) Euro 591,77

Caritas Puerto de la Cruz (01/11) Euro 1.000

Caritas Teneriffa – Lebensmittel-Lieferung (03/11) Euro 3.000

Kinder-Tageszentrum Padre Laraña (04/11) Euro 1.000

„Hijas de la Caridad“ Santa Cruz (07/11) Euro 2.000

Sozialer Speisesaal Casa de Acogida María Blanca, Puerto de la Cruz (8/11) Euro 900

Kinder-Tageszentrum Padre Laraña (09/11) Euro 1.500

Caritas Puerto de la Cruz (10/11) Euro 1.500

Kinder-Tageszentrum Padre Laraña – Weihnachtsbescherung (01/12) Euro 928,13

Sozialer Speisesaal Casa de Acogida María Blanca, Puerto de la Cruz (01/12) Euro 1.000

„Hijas de la Caridad“ Santa Cruz (01/12) Euro 1.000

Caritas „Virgen de los Dolores“ (01/12) Euro 1.000

Caritas Los Cristianos (02/12) Euro 2.000

Kinder-Tageszentrum Padre Laraña (04/12) Euro 1.500

Sozialer Speisesaal „San Vicente de Paul“ La Laguna (05/12) Euro 1.500

Sozialer Speisesaal Casa de Acogida María Blanca, Puerto de la Cruz (9/12) Euro 750

Caritas „Virgen de los Dolores“ (09/12) Euro 750

„Hijas de la Caridad“ Santa Cruz (12/12) Euro 5.000

Sozialer Speisesaal „San Vicente de Paul“ La Laguna (12/12) Euro 2.000

Gemeinde-Hilfsstellen in Puerto de la Cruz: „Virgen de los Dolores“, „San Juan de Padua“, „La Candelaria“ und „Peña de Francia“ (12/12) zusammen Euro 2.000

Sozialer Speisesaal Casa de Acogida María Blanca, Puerto de la Cruz (12/12) Euro 570

Kinder-Tageszentrum Padre Laraña – Weihnachtsbescherung (12/12) Euro 899,29

Kinder-Tageszentrum Padre Laraña (1/13) Euro 5.000

Kinder-Tageszentrum in La Vera – für Computer und einen Projektor  (1/13) Euro 1.019,03

Sozialer Speisesaal San Pío X, Santa Cruz de Tenerife (01/13) Euro 2.000

Einladung an unsere Leser zum Mitmachen

Die Idee ist ganz einfach: Sie spenden einen Einmalbetrag oder sagen zu, monatlich ein Jahr lang, „Überwinterer“ vielleicht auch nur ein halbes Jahr lang, einen festen Betrag auf das Sonderkonto unserer Gemeinschaftsaktion „Aus Geben wächst Segen“ bei der Sol Bank einzuzahlen. Bankdirektor Don Emilio Bas Castells führt dieses Konto für uns kos­tenlos. Das Wochenblatt garantiert, dass jeder Cent von diesem Konto ohne Abzug Hilfsorganisationen auf Teneriffa zugute kommen wird. Von der Organisation, die Ihr Geld erhalten hat, bekommen Sie auf Wunsch eine Spendenbescheinigung. Als Vorbild für mögliche weitere Spender zur Nachahmung werden im Rahmen des „Spendenbarometers“ die Namen der Mitmachenden, sowie Höhe der Beträge in jeder Wochenblatt-Ausgabe veröffentlicht. Sie können sich dazu auch einen „Mitmachnamen“ ausdenken, unter dem Ihre Gabe genannt wird.

Machen Sie mit…

Wenn auch Sie bei unserer Aktion „Aus Geben wächst Segen“ mitmachen wollen, überweisen Sie bitte Ihre Spende auf das unten genannte Konto. Alternativ nehmen wir auch gerne Ihren Scheck oder Bargeld in unserem Büro in Puerto de la Cruz entgegen.

Spendenkonto bei der Solbank: 00810403340001185625

IBAN: ES1400810403340001185625

BIC: BSABESBB

Das Online-Spendenformular finden Sie hier: