Fast 2.000 Besucher am ersten Tag

Der prominenteste Besucher war in den ersten Tagen Ángel Víctor Torres. Der kanarische Regierungspräsident besuchte zusammen mit dem regionalen Umweltminister den Park. Wolfgang Kiessling, der sich durch diese Geste geehrt fühlte, und sein Sohn Christoph führten den Regierungschef durch die Anlage. Fotos: Moisés Pérez

Der prominenteste Besucher war in den ersten Tagen Ángel Víctor Torres. Der kanarische Regierungspräsident besuchte zusammen mit dem regionalen Umweltminister den Park. Wolfgang Kiessling, der sich durch diese Geste geehrt fühlte, und sein Sohn Christoph führten den Regierungschef durch die Anlage. Fotos: Moisés Pérez

Der Loro Parque ist wieder geöffnet

Teneriffa – Mit der Wiedereröffnung des Loro Parque für Besucher ist ein Stück weit Normalität in den Freizeitalltag auf Teneriffa eingekehrt. Am 1. Mai bot sich am Eingang des Zoos in Puerto de la Cruz tatsächlich ein fast alltägliches Bild aus Zeiten vor der Pandemie: An die 100 Personen, darunter viele Familien mit kleinen Kindern, warteten auf den Einlass.

Der prominenteste Besucher war in den ersten Tagen Ángel Víctor Torres. Der kanarische Regierungspräsident besuchte zusammen mit dem regionalen Umweltminister den Park. Wolfgang Kiessling, der sich durch diese Geste geehrt fühlte, und sein Sohn Christoph führten den Regierungschef durch die Anlage. Fotos: Moisés Pérez
Der prominenteste Besucher war in den ersten Tagen Ángel Víctor Torres. Der kanarische Regierungspräsident besuchte zusammen mit dem regionalen Umweltminister den Park. Wolfgang Kiessling, der sich durch diese Geste geehrt fühlte, und sein Sohn Christoph führten den Regierungschef durch die Anlage. Fotos: Moisés Pérez

Nach über einem Jahr der Schließung – der Loro Parque war im März 2020 infolge des in Spanien verhängten Lockdowns geschlossen worden – konnte Inhaber Wolfgang Kiessling am Tag der Wiedereröffnung nicht klagen. Bereits in den Tagen zuvor waren über die Website mehr als 1.300 Tickets gebucht worden, und am 1. Mai besuchten fast 2.000 Personen den Park. Das Publikum hatte den herrlichen Freizeitpark wirklich vermisst!
Als um 9.30 Uhr morgens die Tore für Besucher geöffnet wurden, war der Chef persönlich im Eingangsbereich anzutreffen, wo er auch für das eine oder andere Foto mit Touristen und einheimischen Besuchern zur Verfügung stand. Unterdessen kümmerten sich seine Mitarbeiter darum, dass alle Corona-Schutzmaßnahmen eingehalten werden.
Der lokalen Presse gegenüber erklärte Kiessling, dass er nicht beabsichtige, den Park noch einmal zu schließen, sofern nicht eine entsprechende Anweisung von höchster Stelle erfolge. Er ist davon überzeugt, dass die Canarios und die Touristen, die jetzt wieder die Insel besuchen, für den Anfang ausreichen werden, um den Betrieb im Park am Laufen zu halten. Trotzdem richtet auch er selbstverständlich den Blick in die Zukunft und hofft, dass schon bald Reisebeschränkungen und -warnungen aufgehoben werden und wieder mehr britische und deutsche Touristen die Insel besuchen.

Drei Generationen: Loro Parque Gründer und Präsident Wolfgang Kiessling mit Tochter Isabell und Enkeltochter Cybell, die nun auch in das Management des Parks eingestiegen ist Foto: Moisés Pérez
Drei Generationen: Loro Parque Gründer und Präsident Wolfgang Kiessling mit Tochter Isabell und Enkeltochter Cybell, die nun auch in das Management des Parks eingestiegen ist Foto: Moisés Pérez

Zuspruch von höchster Stelle

Am 7. März besuchte der Präsident der Regionalregierung, Ángel Víctor Torres, in Begleitung des Leiters des Umweltressorts, José Antonio Valbuena, den Park. „Loro Parque ist ein Symbol für die Erholung der Kanaren“, erklärte Torres, der sich davon überzeugt zeigte, dass bald wieder Touristen aus aller Welt auf die Inseln strömen werden. Bei einem kurzen Spaziergang durch einige Parkbereiche wurden Torres und Valbuena von Wolfgang und Christoph Kiessling begleitet, die Wissenswertes zu den Tieren und auch dem Engagement für den Tier- und Naturschutz der Loro Parque Stiftung erläuterten.

Öffnungszeiten

Der Loro Parque ist seit dem 1. Mai von Donnerstag bis Montag in der Zeit von 9.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Ticketbuchungen müssen vorab im Internet erfolgen: www.loroparque.com

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen