Familientragödie in Arona


Ehemann erstach zweifache Mutter

In der Nacht auf den 18. September tötete ein 54-Jähriger seine 38-jährige Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung in Las Rosas (Arona).

Die Mutter eines 19 Jahre alten Jungen und eines vierjährigen Mädchens abeitete als Kindergärtnerin in Las Galletas. Am frühen Morgen jenes Sonntages griff L.D.M.A. aus noch ungeklärten Gründen seine Ehefrau mit einem Messer an und versetzte ihr mehrere schwere Stiche. Danach sagte er dem 19-jährigen Sohn, er solle einen Krankenwagen rufen. Im Anschluss stieß sich der 54-Jährige das Messer in Bauch und Brust und verlor das Bewusstsein. Der junge Mann fand seine tote Mutter und den bewusslosen Vater auf dem Boden liegend.

Kurz nach zwei Uhr morgens trafen Krankenwagen und Polizei ein. Die Rettungskräfte konnten jedoch nur noch den Tod der Mutter feststellen. Der unter Tötungsverdacht stehende Vater wurde ins Krankenhaus gebracht, festgenommen und unter polizeiliche Aufsicht gestellt.

Die vierjährige Tochter wurde erst einmal bei der Großmutter untergebracht.

Bei C.M.G. handelt es sich um das erste Todesopfer häuslicher Gewalt dieses Jahres in der Provinz Santa Cruz de Tenerife.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.