Familie Kasper feiert Jubiläum


Seit 15 Jahren im Dienst der Patienten

15 Jahre ist es heuer her, dass sich Ursula und Wilhelm Kasper auf Teneriffa niedergelassen haben, um hier auf der Insel ihre Dienste anzubieten.

Ursula Kasper hatte eine Ausbildung in medizinischer Fußpflege und Fußreflexzonen-Massage absolviert und führte von Los Gigantes bis El Médano Hausbesuche durch. 

Wilhelm, ihr Ehemann, war in der Zwischenzeit in der manuellen Lymphdrainage, Softlaser-Therapie sowie in Entspannungsmassagen ausgebildet worden, während Ursula Kasper die Nagelspangen-Korrektur in ihr Behandlungsangebot aufnehmen konnte.

Im Dezember 2001 ließ sich auch Tochter Jenny, von Beruf Visagistin, auf der Insel nieder und erweiterte das Serviceangebot der Familie Kasper um Maniküre und Nagelmodellage. So wurde der Name „Triangulo“  – Dreieck – für das Familienunternehmen erdacht, und unter diesem Namen erschienen die ersten Werbeanzeigen in unserer Zeitung. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, und es mussten zwei Mitarbeiterinnen eingestellt werden. Eine muskuläre Erkrankung von Wilhelm Kasper schränkte seine Arbeitsmöglichkeiten erheblich ein, weil ihm das Autofahren große Schwierigkeiten bereitete. Ein Hinweis aus dem Kreis seiner Patienten führte ihn nach Barcelona, wo sein Atlas, der erste Halswirbel, gerichtet wurde, was ihn endgültig von seinen gesundheitlichen Problemen befreite. Der Erfolg der Behandlung war so beeindruckend, dass er sich entschloss, diese Technik zu erlernen.

2006 wurden in Callao Salvaje im Inselsüden eigene Behandlungsräume angemietet und mit der „Atlasprofilax“ das Therapieangebot erweitert. Dank diverser Fortbildungskurse konnten auch Quiromassage, Lymphdrainage, Baby- und Sportmassagen und regenerative Therapien etc. angeboten werden.

Heute leben die Kaspers auf einer Finca im grünen Norden von Teneriffa, in Tacoronte. Sie bauen Obst, Gemüse und Kräuter zur Selbstversorgung auf biologische Art an.

Der mobile Service ist weitgehend geblieben, jedoch kommen immer mehr Patienten auf die Finca, um behandelt zu werden. Gewartet wird im Garten inmitten der üppigen Flora, umgeben von Schmetterlingen, Vögeln und Libellen, und oft genug können die Kunden auch ein paar Schmankerln mit nach Hause nehmen.

Ursula und Wilhelm Kasper möchten sich an dieser Stelle recht herzlich bei ihrer Kundschaft für die Treue und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und wünschen schon jetzt frohe Festtage und  einen guten Rutsch ins neue Jahr.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.