Fahrplan-Umstrukturierung


Das öffentliche Busunternehmen von Teneriffa, Titsa, hat eine Umstrukturierung der Strecken im Süden der Insel beschlossen, von der auch die Verbindungen zum Südflughafen betroffen sind.

Ziel ist es nach Unternehmensangaben, die Frequenzen an bestimmten Haltestellen zu erhöhen und so den Fahrgastservice zu verbessern. Seit dem 11. Mai sind die Linien 341 und 488, die über den Südflughafen Reina Sofía fuhren, aus dem Fahrplan gestrichen und durch die neue Linie 111 ersetzt. Diese fährt von früh morgens bis abends im Halbstundentakt von Santa Cruz über die Südautobahn mit Haltestellen an den Kreuzungen Caletillas, Candelaria, Güímar, Arico, Chimiche, San Isidro, am Südflughafen, an den Kreuzungen San Miguel, Guaza und Los Cristianos bis nach Playa de las Américas. Damit wird am Südflughafen eine kürzere Wartezeit auf den Bus gewährleistet.

Neu ist auch die Linie 418, die werktags praktisch im 40-Minuten-Takt von La Caleta über Torviscas, Las Américas, Los Cristianos, Buzanada, Cabo Blanco und La Camella nach Valle San Lorenzo fährt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.