Ex-Cabildo-Präsident bei Verkehrsunfall verletzt


Ricardo Melchior musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden

Großes Glück hatte Teneriffas ehemaliger Cabildo-Präsident Ricardo Melchior am 7. April, als er bei einem spektakulären Unfall auf der Südautobahn nur leicht verletzt wurde. Dennoch verbrachte Melchior mehrere Tage im Krankenhaus.

Der Unfall des Ex-Präsidenten der Inselverwaltung war am 7. April nur einer unter vielen, die sich wetterbedingt auf Teneriffas Straßen ereigneten. Allein auf der Nordautobahn kam es am Vormittag innerhalb von weniger als einer Stunde zu drei Verkehrsunfällen, bei denen bis zu zehn Fahrzeuge beschädigt und mehrere Personen leicht verletzt wurden. Dichter Nebel und eine durch Nieselregen rutschige Fahrbahn waren die Auslöser.

Weshalb am Abend desselben Tages Ricardo Melchior gegen 19.45 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und sich auf Höhe von Abades auf der Südautobahn überschlug, wurde nicht bekannt. Der 68-jährige Politiker musste von Feuerwehrleuten aus dem Autowrack befreit werden, trug jedoch wie durch ein Wunder nur leichte Verletzungen an einem Bein und einer Hand sowie Prellungen davon. Im Krankenhaus musste Melchior am Knöchel operiert werden. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.