EVELOP – neue Airline von Barceló Viajes


© EVELOP

Der katalanische Familienkonzern setzt auf die Kanarischen Inseln als Stützpunkt

Der international operierende Touristikanbieter Barceló Viajes, der zu dem erfolgreichen Unternehmens-Imperium der katalanischen Familie Barceló gehört, hat neuerdings auch eine eigene Fluggesellschaft. Am 8. Januar fand im ebenfalls neu von der Gesellschaft übernommenen Hotel Contemporáneo in Santa Cruz de Tenerife die Präsentation der Airline EVELOP statt, mit der Barceló Viajes künftig Urlauber vom spanischen Festland und aus skandinavischen Ländern auf die Kanarischen Inseln bringen will.

Mit der Gründung der hauseigenen Airline löst sich Barceló Viajes aus der Abhängigkeit von anderen Anbietern und will hauptsächlich den Service für die eigenen Reiseanbieter abdecken. Übrige Kontingente sollen anderen Reiseveranstaltern aus Skandinavien angeboten werden.

Sowohl der Leiter des kanarischen Tourismusamtes als auch Teneriffas Cabildo-Präsident, die bei der Vorstellung der neuen Airline anwesend waren, beurteilen den Start von EVELOP für die Inseln als positiv. Cabildo-Präsident Carlos Alonso sprach von den positiven Auswirkungen durch die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Verbesserung der Verkehrsanbindung der Insel mit Spanien und den Urlauberquellmärkten Skandinaviens. Ähnlich äußerte sich auch Ricardo Fernández de la Puente vom regionalen Tourismusressort, der hofft, dass die Verbesserung der Flugverbindungen mit dem spanischen Festland dazu beiträgt, die Erholung dieses Urlaubermarktes herbeizuführen.

EVELOP startet mit einer Flotte von drei eigenen Flugzeugen – einem Airbus 330 für Langstrecken in die Karibik und zwei A 320 für die Mittelstreckenflüge auf die Kanarischen Inseln. Wie Geschäftsführer Emeterio Lorente mitteilte, werden zunächst sechs wöchentliche Flüge von den schwedischen Flughäfen Borlange und Jönkoping nach Gran Canaria, zwei von Norwegen (Kristiansand) nach Teneriffa und zwei von Finnland (Turku) ebenfalls nach Teneriffa angeboten. Von den spanischen Flughäfen Zaragoza, Barcelona und Bilbao fliegt EVELOP zweimal wöchentlich nach Lanzarote, von Zaragoza, Barcelona und Valencia aus ebenfalls zweimal wöchentlich nach Teneriffa Süd und von Mahón (Menorca) und Valencia zweimal die Woche nach Gran Canaria.

Die Kanarischen Inseln, so Emeterio Lorente, spielen für EVELOP eine strategische Rolle und werden zum „Stützpunkt“ der Airline. Als Besonderheit und im Gegensatz zu Billigfluggesellschaften soll bei EVELOP die Qualität des Kundenservices im Vordergrund stehen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.