Erweiterung der Ausfahrt Las Chumberas


Am Knotenpunkt zum Einkaufszentrum und Industriegebiet soll der Verkehrsfluss verbessert werden

Im Rahmen des Maßnahmenpaketes zur Lösung des allmorgendlichen Stauproblems auf der Nordautobahn soll spätestens bis Anfang März der Auftrag zur Erweiterung der Ausfahrt in Richtung des Einkaufszentrums und Industriegebietes Las Chumberas um eine zweite Fahrspur erteilt werden, wie Ofelia Manjón, Straßenbeauftragte der Inselregierung, dieser Tage gegenüber einer Tageszeitung bekannt gab.

Seit vielen Jahren kommt es auf der einspurigen Zubringerstraße zum Kreisverkehr bei Alcampo regelmäßig zu langen Staus. Nun soll eine zweite Spur Abhilfe schaffen. Laut Manjón stehen 350.000 Euro für die Bauarbeiten zur Verfügung, die weder den Tunnel noch die Fußgängerbrücke betreffen sollen.

Für dieses Jahr ist auch vorgesehen, den Zugang zur Stadt La Laguna im Gebiet El Coromoto und San Benito zu verbessern sowie eine Busspur zum Umsteigebahnhof in Richtung Nord anzulegen. 

Des Weiteren sollen folgende Projekte ausgearbeitet werden: Eine direkte Verbindung zwischen der Straße von La Esperanza und der Nordautobahn, Fußgängerbrücken am Kreisverkehr Padre Anchieta, und die Erweiterung der Autobahn auf drei Fahrspuren in beiden Richtungen zwischen Guamasa und Los Rodeos.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.