Erster Zügelpinguin geschlüpft


© Loro Parque

Zum ersten Mal wurde im Loro Parque ein Küken des Zügelpinguins geboren. Diese besondere Pinguinart hat ihren Namen einem schwarzen, schmalen Streifen zu verdanken, der sich vom Hinterkopf bis über die Kehle zieht. Diese Geburt ist ein sehr großer Erfolg für den Loro Parque, da es sich um eine sehr sensible Pinguinart handelt und es vieler Herausforderungen bedarf, diese Tiere überhaupt in einem Zoo zu züchten.

Isidoro, wie der kleine Zügelpinguin genannt wurde, schlüpfte nach einer Brutzeit von 38 Tagen aus dem Ei und war gerade mal 77 Gramm schwer. Rund zwei Monate lang wird das Jungtier nun in der Babystation des Pinguinariums mit der Hand aufgezogen. Besucher können dort das Heranwachsen kleiner Pinguinküken beobachten. 

Die Geburt von Küken ist ein Zeichen dafür, wie wohl sich die Tiere fühlen. Ein erfolgreiches Jahr steht dem Loro Parque mit „Planet Penguin“ bevor, denn auch die Esels- und Felsenpinguine haben Nachwuchs bekommen. 14 Küken werden demnächst die Pinguinfamilie vergrößern.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.