Erster Fahrrad-Parkplatz in La Laguna


© Cab TF

Mit Videoüberwachung rund um die Uhr

Im Zentrum von La Laguna weihten Cabildo-Präsident Carlos Alonso und Bürgermeister Fernando Clavijo vor wenigen Tagen den ersten Fahrradparkplatz der Stadt ein.

Direkt bei der Straßenbahnhaltestelle La Trinidad können Fahrräder nun auf einem eingezäunten Bereich geparkt werden. An 18 U-förmigen Vorrichtungen können jeweils zwei Räder festgemacht werden, was Platz für insgesamt 36 Räder schafft. Carlos Alonso bezeichnete diesen für Nutzer der öffentlichen Busse oder der Straßenbahn kostenlosen Service als Versuchsprojekt der Straßenbahngesellschaft Metropolitano, um das Rad als alternatives Verkehrsmittel zu fördern.

Der Parkbereich der Fahrräder wird außerdem rund um die Uhr per Video überwacht, obwohl die Gesellschaft Metropolitano nicht für Schäden oder Diebstahl haftet. Immerhin kann man die Videoaufzeichnungen im Schadensfall zu Ermittlungszwecken anfordern.

La Lagunas Bürgermeister setzt sich schon länger für die Förderung des Fahrrads als Transportmittel in der Stadt ein. Bei einem Treffen der Radfahrer im März dieses Jahres auf dem Gelände der Universität sagte Clavijo, er wolle La Laguna zu einer fahrradtauglichen Stadt machen. Im neuen städtischen Bebauungsplan sei ein Radweg zwischen Uni und Stadtmitte vorgesehen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.