Erste Dekontaminationsanlage für Kühlgas der Welt


© EFE

Elektronik-Schrott-Recycling

Auf dem Firmengelände des Recyclingunternehmens E-Waste Canarias entsteht die erste Dekontaminationsanlage für Kühlgase weltweit.

Sie soll noch in diesem Jahr in Betrieb gehen und die in Elektrogeräten enthaltenen Gase umweltschonend auffangen und recyceln. In Säurelösung versetzt, sollen sie von der Textil- und der Chemie-Industrie wiederverwendet werden.

Auch jetzt schon verwertet E-Waste in Arico 60.000 Kühlschränke jährlich und verhindert, dass die enthaltenen Treibhausgase, die denen von 60.000 Autos entsprechen, in die Atmosphäre gelangen. Das Besondere an der neuen Anlage ist, dass sie die anfallenden Gase analysieren und so gezielt der Wiederverwertung zuführen kann.

E-Waste Canarias hält sich zugute, die Treibhausgase aus dem Elektronikschrott zu über 99% unschädlich zu machen. Die Technologie dafür wurde aus Deutschland eingeführt.

Das Unternehmen nimmt sich seit der Einweihung der Recycling-Anlage in Arico im Frühjahr 2012 als Pionierunternehmen für E-Schrott-Recycling auf den Kanaren eines wachsenden Problems an: dem des immer größer werdenden Müllbergs mit elektrischen oder elektronischen Komponenten. Allein innerhalb eines Jahres können auf den Inseln bis zu 160.000 ausgediente Kühlschränke auf der Müllhalde landen. Dieser enorme Müllberg ausrangierter Geräte kann nun durch Recycling beseitigt werden.

Das Unternehmen finanziert sich zu 40% aus den Verkaufserlösen der recycelten Stoffe und zu 60% aus den Abgaben, die die Hersteller der Geräte zahlen müssen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.