Erste Abteilungen des Südkrankenhauses eröffnet


© Noticia

Notaufnahme und Fachärztezentrum

Das Projekt Südkrankenhaus macht Fortschritte, denn im April wurden bereits die Notaufnahme und das Fachärztezentrum in Betrieb genommen.

Ursprünglich hatte Regionalpräsident Paulino Rivero die Eröffnung beider Abteilungen für die Woche nach Ostern angekündigt, doch aufgrund der hohen Urlauberzahlen im Inselsüden wurde der Umzug des Fachärztezentrums El Mojón in die neuen Räume verschoben. Trotzdem nahm am 9. April um 12.00 Uhr die neue Notaufnahme den Betrieb auf. Das Fachärztezentrum folgte am 13. April.

Die Eröffnung dieser Abteilungen war nur möglich, weil die Inselregierung den Trakt des eigentlich als Pflegeheim konzipierten Gebäudes zur Verfügung gestellt hatte (das  Krankenhaus steht aus Kompetenzgründen im Eigentum der Region, das Pflegeheim im Eigentum des Cabildos). Hier wurden nun auf 16.000 qm Fläche bzw. vier Etagen sowohl die Notaufnahme als auch das Fachärztezentrum untergebracht. Seit der Inbetriebnahme werden im Südkrankenhaus Notfallpatienten versorgt, aber auch Untersuchungen von Fachärzten der Bereiche Kardiologie, Pneumologie, Neurologie, Dermatologie, Gastroenterologie, Endokrinologie, Rehabilitation und Physiotherapie, Chirurgie, Traumatologie und Orthopädie, Gynäkologie, Urologie, Ophthalmologie und Psychiatrie durchgeführt sowie diagnostische Tests vorgenommen. Weiterhin gibt es eine Reha-Abteilung und eine Tagesklinik. 

Seit Mitte April ist das einstige Fachärztezentrum von El Mojón nicht mehr in Betrieb. Der entsprechende Teil des Südkrankenhauses hat dessen sanitäres Angebot übernommen und ist nun für die 200.000 Einwohner und die wechselnde, stets bedeutende Zahl an Urlaubern verantwortlich, solange es sich nicht um eine krankenhaustypische Behandlung handelt, denn dafür ist bis auf Weiteres das Hospital Universitario Nuestra Señora de Candelaria (HUNSC) in Santa Cruz zuständig. 

Im Laufe des Sommers sollen jedoch im Südkrankenhaus zwei weitere Etagen eröffnet werden, die ebenso wie im Nordkrankenhaus zur postoperativen Betreuung von im HUNSC operierten Patienten genutzt werden. Zeitgleich soll auch die Einrichtung von Operations- und Kreißsälen beginnen. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.