Erfolgreiche Sommersaison mit 7,1% Plus


© EFE

Die Sommerstatistik des Cabildos fiel mit steigenden Besucherzahlen auf allen Märkten positiv aus

„Teneriffa im Aufwind oder Aufwärtstrend“ – so könnte das Ergebnis dieses Sommers pauschal bezeichnet werden. Nachdem das Cabildo nun die statistischen Daten der Sommersaison 2006 bekannt gegeben hat, wird eine Verbesserung der Zahlen im Vergleich zum Vorjahr deutlich.

Während der diesjährigen Sommersaison – die von Juni bis September gerechnet wird – kamen nach Angaben des Cabildos 1,9 Millionen Touristen nach Teneriffa. Im Vergleich zu 2005 bedeutet diese Zahl einen Zuwachs von 7,15% – fast 130.000 Touristen mehr.

Cabildo-Vizepräsident und Leiter des Tourismusressorts José Manuel Bermúdez freute sich über dieses Resultat und fügte dem hinzu, dass nicht nur der Sommer, sondern die ersten neun Monate dieses Jahres allgemein für die Tourismusindustrie erfolgreich waren. „Über vier Millionen Urlauber haben in diesem Zeitraum Teneriffa besucht“, bestätigte er. Zwar konnten alle Hotelkategorien steigende Buchungszahlen verzeichnen. Besonders bemerkbar sei die Verbesserung jedoch in der fünf-Sterne-Kategorie gewesen, die fast 46% mehr Besucher gewinnen konnte.

Nach Nationalitäten aufgeschlüsselt ist der spanische Markt immer noch der stärkste (38% Marktquote), gefolgt von den Briten als stärkster ausländischer Quellmarkt (33,5%). Die Deutschen liegen weiterhin auf Platz drei mit einem Marktanteil von 10,4%. Bermúdez merkt an dieser Stelle an, dass der deutsche Tourismus immerhin ein Wachstum von knapp 6% verzeichnet hat und die Tendenz eine weitere Erholung dieses Marktes verspricht.

Durchschnittsalter

und Ausgaben

Wie eine Tourismusumfrage des Cabildos ergab, sind die Urlauber, die Teneriffa bereisen im Durschnitt 39,44 Jahre alt. Zu den jüngsten Urlaubern zählen die Spanier und die Briten. Letztere sind gleichzeitig auch die treusten Wiederholungsurlauber.

Durchschnittlich gaben die Urlauber während ihres Aufenthaltes 405,24 Euro aus – immerhin 6% mehr als in 2005.

Zukunftsweisend scheint die Buchungsart, die über die Hälfte der Feriengäste wählten. Satte 55,6% der Teneriffa-Touristen bedienten sich des World Wide Web bei ihrer Reisebuchung; 25% der Befragten informierten sich im Internet, 8% tätigten eine Reservierung (z. B. Mietauto) und 22,6% buchten ihren Urlaubsaufenthalt. Im Vergleich zum Vorjahr hat das Internet enorm an Beliebtheit gewonnen.

Besonders erfreut ist José Manuel Bermúdez auch über den Zufriedenheitsgrad der Urlauber, die auf einer Skala von 0 bis 10 ihrem Aufenthalt auf der Ferieninsel Teneriffa im Duchrschnitt die Note 7,46 gaben.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.