Ende der Bauarbeiten in Sicht


Carretera del Botánico

Drei Monate früher als geplant sollen zu Weihnachten die Arbeiten an der Carretera del Botánico (TF-312) abgeschlossen sein. Marcos Brito, Bürgermeister von Puerto de la Cruz versicherte, die bekannte Zufahrtsstraße werde zu den Festtagen Einwohner und Besucher „mit neuem Glanz“ begrüßen.

Am 5. April begannen die Bauarbeiten. Sowohl die erste Bauphase bis zum Botanischen Garten als auch die zweite Bauphase bis zur Kreuzung am Hotel Sol Meliá waren je auf drei Monate und 15 Tage angesetzt, konnten jedoch statt Ende Oktober nun bereits Mitte September vorzeitig abgeschlossen werden. Am 20. September wurde die dritte Bauphase eingeleitet. Ausgehend von der Kreuzung am Hotel Sol Meliá reicht diese bis zur Tankstelle BP. Der Verkehr stadteinwärts wird über die Calzada de Martiánez und vorbei am Einkaufszentrum umgeleitet, während auf der Carretera del Botánico die Spur stadtauswärts freigegeben ist. Schwere Fahrzeuge und Titsa-Busse müssen stadteinwärts auf die TF-31 ausweichen. Für diese dritte Phase wurde ursprünglich eine Bauzeit von vier Monaten angesetzt, doch bei dem bisherigen Rhythmus könnte tatsächlich vor Weihnachten die Straße fertiggestellt sein.

Das Projekt wurde mit einem Budget von 1,27 Millionen Euro ausgestattet und soll einen der Imagemängel der Stadt korrigieren. Die Sanierung umfasst die Neuasphaltierung der Fahrbahnen, die Erneuerung des Drainagesystems und die Verbesserung der Parkbuchten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.