Elternprotest gegen Kindergarten-Schließung


CajaCanarias will den Kindergarten „Escuela Infantil Miramar“ ab Juli schließen

Die „Escuela Infantil Miramar“ im Stadtteil Ofra in Santa Cruz de Tenerife ist einer von zwei Kindergärten des sozialen Werks der Sparkasse CajaCanarias auf der Insel.

Seit 1975 lernen und entwickeln sich hier Kinder im Vorschulalter zwischen zwei und fünf Jahren. Die Einrichtung ist vor allem für die Kinder aus finanziell schwachen Verhältnissen gedacht, deren Eltern sich keinen privaten Kindergarten leisten können. Derzeit werden in der „Escuela Infantil Miramar“ 126 Kinder betreut, deren Eltern die große Sorge umtreibt, wo sie in Zukunft ihre noch nicht schulpflichtigen Sprösslinge unterbringen werden. CajaCanarias hat angekündigt, diese aus finanziellen Gründen ab 31. Juli 2012 zu schließen. Bereits zwei Mal haben sich die Eltern zu Protesten versammelt, denn sie verlangen eine Lösung von CajaCanarias. Selbst Bürgermeister José Manuel Bermúdez hat sich eingeschaltet, jedoch nichts erwirken können.

Die drohende Schließung lenkt die Aufmerksamkeit auf die Problematik fehlender öffentlicher Kindergartenplätze in Santa Cruz. In einer Stadt mit mehr als 250.000 Einwohnern gibt es nur zwei öffentliche Kindergärten mit zusammen 100 Plätzen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.