El Corte Inglés setzt auf Onlineshop

Die größte Warenhauskette Europas engagiert mehr ­Personal, um die Barrieren zum Online-Shopping zu ­beseitigen. Foto: el corte inglés

Die größte Warenhauskette Europas engagiert mehr ­Personal, um die Barrieren zum Online-Shopping zu ­beseitigen. Foto: el corte inglés

Der E-Commerce ist wichtiger Bestandteil der Umsätze

Teneriffa – Der Online-Handel wächst stetig, und zwar auf Kosten des stationären Handels, der gegen riesige Internet-Giganten wie Amazon keine Zukunft mehr zu haben scheint.


Die größte Warenhauskette Europas, El Corte Inglés, verfügt über 94 Filialen in ganz Spanien und bietet den Kunden Waren aller Art an. Das Konzept ist vergleichbar mit dem vom KaDeWe in Berlin. Bedingt durch die Pandemie hat der Online-Verkauf überall an Bedeutung gewonnen. Bei El Corte Inglés beträgt der Anteil der Online-Verkäufe bereits 15% und daher möchte das Unternehmen seinen Onlineshop weiter ausbauen.


Das Unternehmen wird seinen Online-Katalog in seine Kaufhäuser bringen, sodass jeder Kunde dort mit der Beratung eines Verkäufers Produkte kaufen kann, die im Geschäft nicht erhältlich sind. Eine ­Formel, die auch Barrieren für diejenigen beseitigt, die nicht an Online-Shopping gewöhnt sind, da sie während des gesamten Prozesses von einem Verkäufer begleitet werden. Sobald der Kunde ein Produkt über diesen Katalog gekauft hat, kann er wählen, ob er es im Geschäft abholen oder es sich nach Hause liefern lassen möchte. Die Kunden werden alle Produkte, die auf der Website des Corte Inglés erscheinen, in ihren bevorzugten Einkaufszentren erwerben können. Auf diese Weise werden alle Geschäfte über mehr als zwei Millionen Produkte verfügen, die sie den Verbrauchern anbieten können. Das bedeutet, dass auch kleinere Geschäfte das gesamte Sortiment von El Corte Inglés führen werden. Ricardo Goizueta, Digital- und Handelsdirektor bei El Corte Inglés, erklärte: „Auf diese Weise tritt El Corte Inglés unter anderem gegen Amazon an, indem es sich eine der Ressourcen zunutze macht, die dem E-Commerce-Riesen fehlen: echte Geschäfte.“


Kundenservice als Schlüssel zum Erfolg


Das Unternehmen hat ebenfalls den „Expertenservice“ eingeführt. Das bedeutet, dass die Kunden während ihres Online-Einkaufs von einem Experten beraten werden. Der Kunde kann wählen, wie er die ­Beratung bekommen möchte, ­entweder per Telefon, Videocall oder Chat. In etwa zehn ­Sekunden wird er von Experten betreut werden, die alle seine Fragen beantworten. Um diesen Service einzurichten, hat das Unternehmen mehr als 2.500 Mitarbeiter in ganz ­Spanien geschult.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen