Eine Milliarde Euro für den Ausbau des Südflughafens


© EFE

Staatliche Flughafenbetreibergesellschaft stellt Planung bis 2020 vor

Das spanische Ministerium für Infrastrukturen hat über die Flughafenbetreibergesellschaft AENA (Aeropuertos Españoles y Navegación Aérea) die Planung für die kanarischen Flughäfen bis 2020 vorgestellt. Ingesamt wird AENA rund drei Milliarden Euro in die kanarischen Flugplätze investieren, davon allein eine Milliarde in den weiteren Ausbau von Teneriffas Hauptflughafen Reina Sofía.

Der so genannte „Neue funktionsorientierte Entwicklungsplan des Flughafens Tenerife-Sur“ sieht nach Auskunft von Flughafendirektor Juan José Álvarez die Anpassung der Flughafeninfrastruktur an die gestiegenen Passagierzahlen vor.

Der Ankunftsterminal soll erneut erweitert werden, so dass 4.000 Passagiere mehr empfangen werden können. Der neue Abflugterminal soll 2008 fertig werden, und ein Jahr danach sollen ein neuer Parkplatz angelegt sowie der Tower renoviert werden. Des Weiteren ist der Bau eines neuen Hangars für Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten an Flugzeugen geplant.

Die neue Start- und Landebahn für Teneriffas Südflughafen, über die in den letzten Jahren so oft spekuliert wurde, wird allerdings erst in etwa vier Jahren Wirklichkeit werden. AENA gibt an, dass der Bau der neuen Piste in 2011 erfolgen wird. 191,5 Millionen Euro wird das Vorhaben kosten. Die zweite Start- und Landebahn des Flughafens wird 3,2 km lang und 60 m breit sein und in einer Entfernung von über einem Kilometer zu der jetzigen Rollbahn angelegt werden.

Die Piste wird den Betrieb vermutlich aber erst im Jahr 2014 aufnehmen können. Dann sollen stündlich bis zu 96 Maschinen von Teneriffa-Süd starten bzw. landen können.

Trotz dieser Ankündigung vonseiten AENAs erinnerte der Flughafendirektor vorsichtig daran, dass der Bau der zweiten Start- und Landebahn natürlich von der Nachfrage, sprich Anzahl der Flüge zum gegebenen Zeitpunkt abhängig sein wird.

Die kanarischen Flughäfen können heute jährlich 350.673 Flugzeuge abfertigen. Wenn alle in den AENA-Plänen vorgesehenen Maßnahmen umgesetzt werden, wird sich diese Zahl um 40 Prozent erhöhen. Die staatliche Flughafenbehörde geht davon aus, dass allein auf dem Flughafen Teneriffa-Süd bis zum Jahr 2010 jährlich über neun Millionen Passagiere bzw. über 70.000 Maschinen abgefertigt werden müssen. Bis 2020 sollen es gar über elf Millionen Passagiere und fast 90.000 Flieger sein.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.