Einbruch mit dem Bagger


© Noticia

Mit Hilfe eines gestohlenen Radladers brachen die Diebe ein riesiges Loch in die Hallenwand der Firma Cash Diplo

In der Nacht zum Sonntag nach Neujahr sind Unbekannte in ein Firmengebäude des Lebensmittelgroßhandels Cash Diplo im Industriegebiet Las Chafiras, San Miguel de Abona, eingebrochen und haben einen Safe mit rund 25.000 Euro darin gestohlen.

Um sich Zugang zu verschaffen, bedienten sich die Einbrecher eines Radladers, mit dem sie kurzerhand in die Wand des Büros der Firma hineinfuhren und so ein riesengroßes Loch in die Mauer rissen. Der Einbruch erfolgte von einer wenig befahrenen Straße aus, die parallel zur Autobahn verläuft und kaum beleuchtet ist. So wurde der Vorfall erst am darauffolgenden Morgen entdeckt. 

Obwohl das Einreißen der Mauer und das Wegschieben der Trümmer großen Lärm gemacht haben müssen, hat niemand etwas gehört. Das Gelände selbst ist nicht bewacht, doch auch Wachleute, die in der Gegend tätig sind, haben nichts bemerkt. 

Angeblich gab es vor drei Monaten schon einmal einen Einbruch in das selbe Gebäude, bei dem fünf Maskierte versuchten, den Safe mitzunehmen, jedoch am Gewicht des Geldschrankes scheiterten. 

Die Täter kannten sich offenbar in der Umgebung und auf dem Firmengelände gut aus. Den Bagger hatten sie in einem Steinbruch nahe dem Südflughafen gestohlen, wo sie zunächst das Tor aufbrachen und die Kabinen der Lastwagen nach Schlüsseln durchsuchten. Beim Versuch, einen der größeren Radlader zu starten, brachen sie einen Schlüssel ab. Doch es gelang ihnen, das Gefährt kurzzuschließen. Dann fuhren sie damit über Landstraßen und durch das Industriegebiet Las Andoriñas. 

Offenbar wussten die Diebe genau, wo im Gebäude sich der Safe befand. Nachdem sie diesen in die Schaufel des Baggers geladen hatten, fuhren sie bergauf zu einem Wendeplatz oberhalb des Gewerbegebietes, wo sie den Tresor aufbrachen. Der Bagger wurde 200 Meter nördlich davon, in der Nähe einiger Gewächshäuser, zurückgelassen. Der Eigentümer schätzt, dass sich die Schäden an der Baumaschine auf etwa 3.000 Euro belaufen. Der Schaden am Firmengebäude von Cash Diplo, die zerstörte Büroeinrichtung und der Geschäftsausfall wird vermutlich um einiges höher ausfallen, als die Diebesbeute von 25.000 Euro. 

Einbrüche von dieser rustikalen Art gab es auf Teneriffa schon früher. In den letzten Jahren waren jedoch keine mehr vorgekommen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.