Ein Wintertraum auf Teneriffa


© Ayto La Laguna

Die synthetische Eislaufbahn ist eine absolute Neuheit auf den Kanaren

Teneriffa Auf Teneriffa kann man im Laufe eines einzigen Tages in die verschneite Landschaft am Fuße von Spaniens höchstem Gipfel fahren, am Strand entlangspazieren und im Atlantik baden und nun sogar auch Schlittschuhlaufen.

Das kanarische Wintermärchen – das allerdings weniger für Erwachsene als für Kinder gedacht ist –  liegt auf der Plaza del Cristo in La Laguna. Dort wurde am 12. Dezember die erste synthetische Eislaufbahn der Kanaren eröffnet. Die neue Attraktion ist zwanzig Meter lang und elf Meter breit, besteht aus Kunststoffplatten, die Eis imitieren und ähnlich wie Parkett zu einer großen Fläche zusammengefügt werden. Wie ein Verantwortlicher des Unternehmens erklärte, ist das Gefühl beim Schlittschuhlaufen auf diesem „Kunsteis“ ganz ähnlich wie auf echtem Eis, „nur eben ohne die lästigen Nebenwirkungen wie Nässe und Kälte“.

Rund um die Eisbahn wurden zur Ergänzung des Ambientes eine Cafetería und Hüpfburgen für die Kleinsten eingerichtet. Musik und festliche Beleuchtung sorgen für Weihnachtsstimmung.

Die Eisbahn ist täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis von drei Euro für Kinder und fünf Euro für Erwachsene berechtigt zum Schlittschuhlaufen ohne Zeitlimit. Um sich an der synthetischen Oberfläche der Bahn keine Verletzungen zuzuziehen, müssen die Schlittschuhläufer spezielle Handschuhe tragen, die für 50 Cent zu erwerben sind. Das Mindestalter zur Benutzung der Eisbahn ist aus Sicherheitsgründen auf sechs Jahre festgelegt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.