Ein Prosit auf den neuen Jahrgang


© CabTF

Zwei Weine von Teneriffa werden in der neuen Ausgabe des Weinführers „Guía Peñín“ als exzellent gelobt

Im Weinmuseum in El Sauzal fand Ende November die traditionelle Verkostung des neuen Jahrgangs statt.

Der Leiter des Insellandwirtschaftsamts, José Joaquín Bethencourt, Cabildo-Präsident Ricardo Melchior und Vertreter zahlreicher Weinkellereien der Insel erhoben an diesem Abend das Glas auf die geleistete Arbeit und die Qualität des neuen Weins, vor allem aber auch auf eine hervorragende Lese.

Der diesjährige Ernteertrag beläuft sich auf rund fünf Millionen Kilo, was die Weinlese 2012 zur Besten der letzten drei Jahre macht. Dennoch liegt dieses Ergebnis noch weit entfernt vom errechneten Produktionspotenzial der Insel, das auf sieben Millionen Kilo geschätzt wird.

Alle fünf Weinbaugebiete Teneriffas – Abona, Ycoden Daute Isora, Tacoronte Acentejo, Valle de Güímar und La Orotava – können zufrieden sein mit der diesjährigen Lese, die nicht nur ertragreich, sondern auch von vortrefflicher Qualität war.

Die Weine von Teneriffa erfreuen sich im In- und Ausland wachsender Beliebtheit. Ihre Qualität wird durch das vermehrte Auftauchen in Weinführern und auch in der als „spanische Weinbibel“ bekannten „Guía Peñín“ bestätigt.

Im April dieses Jahres wurden 195 Weine von Teneriffa von einem Sommelier der Guía Peñín verkostet, mit dem Ergebnis, dass zwei davon die maximale Punktzahl und damit die Bezeichnung „exzellent“ erhielten. Die beiden Spitzenreiter unter den Teneriffa-Weinen sind der „Humboldt tinto dulce 2001“ und der „Humboldt blanco dulce 1997“, beide aus der Kellerei Bodegas Insulares im Weinbaugebiet Tacoronte Acentejo.

Viele andere der getesteten Weine wurden mit Benotungen über 85 und 90 Punkte als hervorragende Tropfen bewertet und werden in der neuen Ausgabe des Weinführers aufgelistet.

Die neue Ausgabe des Standard-Nachschlagewerks für spanischen Wein ist gerade erst erschienen und kann für etwa 30 Euro online über www.guiapenin.com bestellt werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.