Ein neues Gebäude für die Zukunft der bildenden Künste


© Moisés Pérez

Vor einem Jahr stand der Bau noch kurz vor der Aufgabe

Über ein Jahrzehnt ist seit dem Baubeginn vergangen, nun wird am 5. September endlich das seit Langem von der Studentenschaft verlangte Gebäude der einstigen Fakultät für Kunst eingeweiht. Jahrelang hatten Dozenten, Angestellte und Studenten den Bau einer neuen Fakultät gefordert, denn das alte Gebäude wurde zusehends baufälliger und konnte die Ansprüche des Studienbetriebes seit Langem nicht mehr erfüllen.

Vor zehn Jahren wurde dann endlich der Grundstein des neuen Gebäudes an der Nordautobahnausfahrt, von Santa Cruz aus kommend Richtung Alcampo und neben dem Universitätscampus von Guajara, gelegt. Insbesondere in den letzten Jahren kam es aufgrund des finanziellen Engpasses der Universität zu  erheblichen Verzögerungen; vor einem Jahr wäre das Projekt deshalb fast eingestellt worden. Doch glücklicherweise erwirtschaftete die Universidad de La Laguna (ULL) einen Haushaltsüberschuss von 1,7 Millionen Euro, der komplett in die Fertigstellung des Gebäudes investiert wurde, und die Kanarenregierung beteiligte sich noch einmal mit den fehlenden 3,2 Millionen Euro. Im Juni wurde das moderne Gebäude fertiggestellt, seitdem ging der Umzug vonstatten.

Am 5. September wird der Bau nun eingeweiht, die Fakultät für Kunst wird als solche hier jedoch nicht einziehen, weil diese infolge einer Restrukturierung der Universität in die Fakultät für Humanwissenschaften einbezogen und zum Institut wurde. Dabei handelt es sich allerdings nur um eine Formsache – die Kunststudenten werden trotzdem in den Genuss „ihres“ neuen Gebäudes kommen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.