Ein Nest mit Touristen-Infostelle


© CabTF

Cabildo richtet Anlaufstelle für Besucher in altem Schulgebäude ein

Anaga ist ein vielbesuchtes Naturgebiet Teneriffas. Um Touristen künftig einen besseren Service zu bieten, hat das Umweltamt der Inselverwaltung in Zusammenarbeit mit der Stadt Santa Cruz de Tenerife die Einrichtung einer neuen Touristen-Infostelle im kleinen Weiler Taborno in Auftrag gegeben.

Das Nest mitten im zerklüfteten Anaga-Gebirge soll künftig über eine Anlaufstelle für Besucher verfügen. Im alten Schulgebäude wird ein Raum ausgestattet, in dem Besucher in Zukunft anhand von Informationstafeln mehr über diese Umgebung erfahren. Außerdem sollen Informationsprospekte in mehreren Sprachen ausliegen.

Die Kosten für Umbau und Ausstattung der Räumlichkeiten belaufen sich auf 25.500 Euro, die aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) beigesteuert werden.

Die Inselverwaltung ist bemüht, durch eine Reihe von Verbesserungen den Landschaftspark Anaga attraktiv für Ausflügler und Touristen zu gestalten. In diesem Sinne wurde ein Wanderwegenetz angelegt, das Besucherzentrum Cruz del Carmen eröffnet und die Picknick- und Grillplätze Llano de Los Viejos und La Quebrada instandgesetzt.

Zu den Einrichtungen für Besucher zählt auch die Herberge Montes de Anaga, die Übernachtungsmöglichkeiten bietet.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.