Ein Menü für 4 Euro


© Ayto. Candelaria

Lehrlinge bekochen in Candelaria Senioren

„Das Essen ist wunderbar und günstig, was das Tolle daran ist“, schwärmt eine Seniorin aus Las Caletillas bei Candelaria über die Kochkünste der Lehrlinge der lokalen Hotelfachschule. Auch in diesem neuen Ausbildungsjahr am IES Punta Larga profitieren Schüler und Senioren gleichermaßen von der Ausbildung.

Seit fünf Jahren wird dieses Programm auf Initiative der Stadtverwaltung von Candelaria nun umgesetzt, bei dem Pensionäre aus Candelaria sich – immer eine Woche im Voraus – für ein warmes Mittagessen im Speisesaal des Seniorenzentrums Antón Guanche beim städtischen Schwimmbad anmelden können. Dort werden sie von den Lehrlingen im Service bedient und von den Lehrlingen am Herd bekocht – und dies alles zum günstigen Preis von nur vier Euro. Das tägliche Menü besteht aus einem kleinen Snack, Vorspeise, Hauptspeise und Nachtisch. Getränke werden separat bezahlt. Der Zulauf ist groß, denn die Menüs sind lecker und die jungen Lehrlinge nett und äußerst bemüht, ihre Aufgabe zur Zufriedenheit der Gäste und natürlich auch der Lehrer zu erfüllen.

Übrigens können im Centro de la Tercera Edad Antón Guanche nicht nur Pensionäre, die in Candelaria gemeldet sind, speisen, sondern auch Auswärtige. Auch ein Take-away Service wird angeboten – allerdings zum Preis von sechs Euro.

Die Lehrlinge, die ihre zweijährige Ausbildung am IES Punta Larga absolvieren, haben gute Aussichten auf einen Job. Wie eine der Lehrerinnen der Lokalpresse gegenüber erklärte, werden 70% der Schüler nach Abschluss der Ausbildung von den Hotels oder Restaurants übernommen, in denen sie ihre Praktika absolviert haben.

Die Lehrlinge sind zwischen 17 und 45 Jahre alt, diejenigen unter ihnen, die die Schule in der obligatorischen Sekundarstufe (ESO) abgebrochen haben, erhalten mit diesem berufsbildenden Weg auch die Möglichkeit, die „Educación Secundaria Obligatoria“ abzuschließen.

Das Projekt wird vom kanarischen Bildungsressort und teilweise auch durch die verkauften Menüs finanziert. Zur großen Freude der Pensionäre wird das Menü bis Mai nächsten Jahres von Montag bis Freitag zwischen 12.30 und 14.30 Uhr angeboten. Eine hervorragende Gelegenheit, in angenehmer Gesellschaft ein gesundes und günstiges Mittagessen zu genießen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.