Ehrenpreis für die Deutsche Schule Teneriffa


© WB

Für ein außergewöhnliches Integrationsprojekt

Die Deutsche Schule Santa Cruz de Tenerife kann sich über eine Ehrung freuen, die ihr als einzige Deutsche Schule in Spanien zuteil geworden ist. Reinhard Silberberg, der deutsche Botschafter in Madrid besucht kürzlich die Schule und überreichte im Rahmen eines Festaktes, bei dem auch der Vizepräsident des Cabildos, die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde El Rosario sowie der Honorarkonsul der Insel anwesend waren, den Ehrenpreis des Deutschen Industrie- und Handelskammer-Tags DIHK.

Der hatte im vergangenen Jahr einen weltweiten Wettbewerb für die Deutschen Auslandsschulen ausgeschrieben, der Integrationsprojekte zum Thema hatte und unter dem Leitmotiv „Schüler bauen Brücken weltweit“ stand.

„Große Sprünge“

Auch die Deutsche Schule hatte sich daran beteiligt und zwar mit einem Communitiy Dance-Projekt, an dem rund 170 Schüler zwischen sechs und siebzehn Jahren sowie dreißig minderjährige Afrikaner aus den hiesigen Flüchtlingslagern beteiligt waren und das unter dem Titel „Große Sprünge“ (grandes Pasos) lief. Die Regie führte kein Geringerer als der britische Choreograph und  Tanzpädagoge Royston Maldoom mit seiner langjährigen Kollegin Tamara McLorg (das Wochenblatt berichtete).

Auf dem Video, das im Rahmen der Feierstunde gezeigt wurde, konnten die Gäste noch einmal erleben, mit welcher Hingabe die Schüler bei den harten Proben bei der Sache waren, wie Maldoom sie mitreißen konnte und welch ein großer Erfolg schließlich die Aufführung im Auditorium von Teneriffa wurde.

In ihrer Dankesrede erinnerte die Schulleiterin Frau Erdmut Fox noch einmal an die enormen Anstrengungen, die erforderlich waren, um ein solches Event auf die Beine zu stellen und dankte allen, vor allem den Schülern und deren Eltern und Lehrern, aber auch dem Cabildo und hiesigen Unternehmen, die diesen Erfolg erst möglich gemacht haben.

Der deutsche Botschafter Reinhard Silberberg überbrachte die Grußbotschaft des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, der der Deutschen Schule zwar nicht einen der ausgeschriebenen Preise zuerkannt, jedoch für dieses außergewöhnliche Integrationsprojekt einen besonderen Ehrenpreis zur Verfügung gestellt hatte.

„Nicht nur der Lehrstoff ist wichtig, der an den Deutschen Auslandsschulen vermittelt wird, sondern kultureller Austausch und Toleranz und zwar nicht nur zwischen spanischen und deutschen Schülern sondern weltweit“. Die Tatsache, dass junge Afrikaner, die bei der Überfahrt in kleinen Booten ihr Leben riskiert haben, in das Projekt mit einbezogen wurden, habe die Verantwortlichen des DIHK besonders beeindruckt, erklärte er den anwesenden Gästen und Schülern.

Umrahmt wurde der Festakt mit Darbietungen des Schulorchesters, wobei verschiedene Schülerinnen durch ihre Solodarbietungen glänzten und mit viel Beifall bedacht wurden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.